21. Spieltag; SV Wacker Burghausen - Preußen Münster

Wacker Burghausen verkörpert das Sprichwort "Totgeglaubte Leben länger". Erst kamen die Oberbayern nach dem Trainerwechsel und nur einem Punkt nach neun Spielen spielten sich die Salzachstädter wieder heran, verloren allerdings dann die zwei wichtigen Spiele gegen die direkten Konkurrenten aus Saarbrücken und Stuttgart. Allerdings brachten ein dreckiger Sieg gegen den Halleschen FC und ein Punkt gegen den MSV Duisburg brachten erneut die Hoffnung zurück. Nun könnte das Jahr mit einem Sieg gegen die Preußen aus Münster doch noch glimpflich abgeschlossen werden. Doch auch die Münsteraner brauchen drei Punkte, um das Polster auf die Abstiegsränge aufzublähen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

21. Spieltag; SV Wacker Burghausen - Preußen Münster
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Stephan Loboué, der Keeper des SV Wacker Burghausen, bekam zuletzt die Bestnote des Kickers. "Selbstbewusstsein ist immer da. Wir wollen jedes Spiel gewinnen“, so der Torhüter. Auch Ulrich Taffertshofer zeigte sich vorfreudig. "Hochmotiviert gehen wir ins Spiel. Wir werden mit einem absoluten Siegeswillen spielen!"

Burghausen zeigte sich zuletzt auch sehr heimstark, was gegen die auswärtsschwachen Preußen ein Vorteil sein dürfte. Fünf Punkte holten die Münsteraner erst in der Fremde. "Wichtig ist, dass der Dreier hier bleibt, egal wie!“, führte Taffertshofer vor. Ins selbe Horn bließ auch Henrich Bencik, der zuletzt gegen Duisburg seinen vierten Treffer erzielte. "Wichtig ist für uns, dass wir die drei Punkte holen, wer die Tore schießt ist ganz egal. Auf die Punktezahl kommt es an.“

Die Adlerträger stehen vor der weitesten Reise der Saison und wollen diese nicht umsonst antreten. Die letzten fünf Spiele verlor die Loose-Truppe nicht mehr und das soll auch nach dem Burghausenspiel so sein. Doch Ralf Loose warnte davor, das Tabellenschlusslicht zu unterschätzen. "Wir treffen auf einen Gegner, der die drei Punkte unbedingt benötigt und dementsprechend agieren wird.“, so der Fußballlehrer. "Sie werden kompakt stehen und auf ihr Konterspiel setzen. Dafür haben sie schnelle Außenspieler und in der Spitze mit Henrich Bencik einen gefährlichen Angreifer."

Doch seine Mannschaft scheint motiviert. Im Training sah der Coach "den Willen, im letzten Spiel den Sieg zu holen, deutlich zu spüren. Wir müssen voll zur Sache gehen und das Spiel annehmen. Ich wünsche mir, dass wir unser Spiel noch schneller und vor allem über die Außen nach vorne tragen.“

Personell gesehen muss Ralf Loose in der letzten Begegnung des Jahres 2013 auf drei Akteure zu verzichten. Zlatko Muhovic war freigestellt und durfte bei einem anderen Verein vorpsielen. Gaetano Manno hat sich einen kleinen Leistenbruch zugezogen, wird allerdings um eine Operation herum kommen. Auch Patrick Kirsch fällt auf Grund muskulärer Problemen aus. Dafür wird Simon Scherder wieder in die in die Startformation rutschen.

Anpfiff der Partie in der Burghauser Wacker-Arena ist am kommenden Samstag, den 21. Dezember 2013, um 14 Uhr.


Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

21.12.2013 14:00 Uhr Wacker Burghausen - Preußen Münster 2 - 4 (1:1)
20.07.2013 14:00 Uhr Preußen Münster - Wacker Burghausen 3 - 0
11.04.2012 19:00 Uhr Wacker Burghausen - Preußen Münster 1 - 0
29.10.2011 14:00 Uhr Preußen Münster - Wacker Burghausen 0 - 0

Vergleich der Mannschaften

Wacker Burghausen
Punkte: 17
Siege: 4
Unentschieden: 5
Niederlagen: 11
Tore: 20
Gegentore: 37
Preußen Münster
Punkte: 24
Siege: 5
Unentschieden: 9
Niederlagen: 6
Tore: 30
Gegentore: 29


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: