21. Spieltag; 1. FSV Mainz 05 II – SC Paderborn

In Mainz treffen zwei Mannschaften aufeinander, die am vergangenen Wochenende zum Jahresauftakt eine Niederlage hinnehmen mussten. Für die Mainzer U 23 ist bereits jedes Spiel ein Endspiel und es müssen bei sieben Zählern Rückstand auf das rettende Ufer schnellstens Punkte her. Paderborn will sich schnellstmöglich aus dem Abstiegskampf verabschieden und will selbst drei Punkte beim Schlusslicht holen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

21. Spieltag; 1. FSV Mainz 05 II – SC Paderborn
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Foto Huebner

Trotz einer ansprechenden Leistung brachten die Nachwuchskicker des Bundesligisten aus Mainz das Runde nicht im Eckigen unter und standen am Ende in Zwickau mit leeren Händen da. „Im Training und im Testspiel (6:0 beim FC Eddersheim) machen die Jungs die Dinger rein. Die gute Nachricht für Samstag lautet: Die Tore sind in der 3. Liga auch nicht kleiner!“, so 05-Coach Sandro Schwarz. „Wir haben vieles richtig gemacht, aber alle diese Faktoren helfen dir nur, Tore vorzubereiten. Und eben die machen das Ergebnis.“, blickte er noch einmal zurück.

Gegen den SC Paderborn soll nun das Ruder herum gerissen werden. Allerdings weiß Schwarz, dass die Truppe des SCP seit dem Trainerwechsel stabiler geworden ist. „Sie spielen zielstrebig nach vorne, können sich mit hohem Tempo auch aus engsten Räumen lösen und haben mit Dedic, Piossek und Michel eine enorme Offensivqualität! Wir brauchen die volle Palette, müssen mutig verteidigen und Umschaltmomente suchen. Zugleich brauchen wir Lösungsmöglichkeiten und Strafraumpräsenz gegen eine kompakte Defensive.“.

Gerne erinnert man sich in Paderborn an das Hinspiel gegen die Mainzer U 23. Mit 3:1 gewann man und natürlich würde sich Stefan Emmerling, der Übungsleiter des Zweitligaabsteigers, das gleiche Ergebnis gefallen lassen. Aber diese Mission wird sicherlich nicht einfach, wie Emmerling klar machte: "Mainz II war in dieser Saison oftmals spielerisch besser und hat mehrfach unglücklich verloren.".

Personell hat Emmerling keine Probleme. Kruska ist wieder einsatzbereit, Koen van der Biezen ist der einzige Akteur aus dem Paderborner Kader, hinter dessen Einsatz noch ein Fragezeichen steht.

Auch Sandro Schwarz kann nahezu aus dem Vollen schöpfen. Häusl leidet an einer Meniskusreizung und setzt aus, Kamarieh ist ebenfalls verletzt. Ansonsten fehlt nur noch der verletzte Matti Steinmann.

Anpfiff im Mainzer Bruchwegstadion ist am kommenden Samstag, den 4. Februar 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

04.02.2017 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - SC Paderborn 07 0 - 1 (0:0)
06.08.2016 14:00 Uhr SC Paderborn 07 - 1. FSV Mainz 05 II 3 - 1 (2:1)

Vergleich der Mannschaften

1. FSV Mainz 05 II
Punkte: 14
Siege: 3
Unentschieden: 5
Niederlagen: 12
Tore: 14
Gegentore: 33
SC Paderborn 07
Punkte: 24
Siege: 7
Unentschieden: 3
Niederlagen: 10
Tore: 22
Gegentore: 37


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: