18. Spieltag; SV Werder Bremen II – FSV Frankfurt

Der SV Werder Bremen konnten in den letzten vier Spielen sieben Punkte holen, am letzten Spieltag gab es aber wieder eine Niederlage in Halle. Der Vorsprung auf die rote Linie beträgt daher nur zwei Punkte. Frankfurt ist nach dem starken Lauf wieder aus der Spur geraten und hat nur zwei Punkte aus den letzten vier Spielen geholt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

18. Spieltag; SV Werder Bremen II – FSV Frankfurt
Foto: Luca-Alicia Rogge
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die U 23 des Bundesligisten aus Bremen ist nach wie vor in der abstiegsbedrohten Zone, allerdings hat sich die Mannschaft über letzten Wochen hinweg stabilisiert. Florian Kohfeldt, der Coach des Nachwuchses aus Bremen legt den Fokus aber nur auf das kommenden Spiel. Dort erwartet er einen sehr schwer zu bespielenden Gegner. „Frankfurt ist eine der spielstärksten Teams der Liga. Wenn sie ins Rollen kommen, dann wird es brandgefährlich. Außerdem verfügt die Mannschaft über sehr viele erfahrene Spieler, die bereits in der 2. Liga gespielt haben. Dennoch konnte man in den letzten Wochen sehen, dass der FSV auch verwundbar ist. Daher wollen wir auf eigenem Platz gegen einen starken Gegner die Punkte behalten.“, so die Zielsetzung für die jungen Wilden von der Weser.

Roland Vrabec, der Coach des Zweitligaabsteigers aus Frankfurt, nahm seine Mannschaft für die letzten beiden Spiele des Jahres in die Pflicht. „Wir brauchen ein positives Erlebnis in den nächste beiden Spielen!“.

Aber es geht dem Übungsleiter nicht nur um die Ergebnisse. „Des Weiteren sollten wir nicht nur schwarz-weiß bewerten. Während der Serie von ungeschlagenen Spielen war alles top, jetzt verlieren wir zwei Spiele in der Liga und alles ist schlecht. So ist es nicht. Was uns in der Tabelle herunterzieht, sind nicht die beiden vergangenen Niederlagen, das kann mal passieren. Bisher hatten eigentlich alle Mannschaften Höhen und Tiefen. Was uns herunterzieht, ist die schlechte Bilanz von vier Punkten aus den ersten sieben Spielen. Wenn Du jetzt ein oder zwei Spiele verlierst, holt Dich das wieder ein. Unsere Aufgabe ist nun, dass uns das Gute, was wir in den letzten Monaten entwickelt haben, bestärkt. Wir sind auf einem guten Weg und müssen daran arbeiten, im letzten Drittel vor dem gegnerischen Tor wieder das Zusammenspiel zu verbessern und Abschlüsse herzustellen. Dann sind wir in der Lage, gegen Bremen und Wehen Wiesbaden zu punkten.“.

Nun geht es nach Bremen und wie jeder weiß ist es immer schwer gegen die technisch gut ausgebildeten Nachwuchskicker zu spielen. „Ich erwarte ein ähnliches Spiel wie in Mainz, Bremen spielt ebenfalls im 3-5-2-System gegen uns. Das kennen wir zu Genüge, denn auch Magdeburg hat mit einer Dreierkette gespielt. Da wird also nichts auf uns zukommen, das uns überraschen wird, was die Struktur im Spiel betrifft. Bremen hat in den vergangenen Wochen auch mit einigen Profis gespielt, wie Sambou Yatabaré, Fallou Diagne, Ousman Manneh oder Johannes Eggestein. Das sind Spieler mit einer hohen individuellen Qualität, gegen die wir wach sein müssen. Ansonsten wollen wir uns voll auf uns konzentrieren, unser Spiel durchsetzen. Und dann die Punkte Zusammenspiel, Durchschlagskraft im letzten Drittel sowie Abschlüsse auf den Platz bringen. Das muss unser Ziel sein.“, so Vrabec abschließend.

Beim Gastspiel in Bremen muss Vrabec weiterhin auf Maderer, Hammel und Gebru verzichten. Fraglich sind zudem Patrick Ochs und Cagatay Kader.

Auf Bremer Seite hat sich personell Nichts verändert. Florian Kohfeldt kann nach wie vor aus dem Vollen schöpfen und auch auf Manneh und Yatabare setzen.

Anpfiff auf dem Bremer Platz 11 ist am kommenden Samstag, den 10. Dezember 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

13.05.2017 13:30 Uhr FSV Frankfurt - SV Werder Bremen II 0 - 4 (0:0)
10.12.2016 14:00 Uhr SV Werder Bremen II - FSV Frankfurt 0 - 0 (0:0)

Vergleich der Mannschaften

SV Werder Bremen II
Punkte: 20
Siege: 6
Unentschieden: 2
Niederlagen: 9
Tore: 17
Gegentore: 28
FSV Frankfurt
Punkte: 13
Siege: 5
Unentschieden: 7
Niederlagen: 5
Tore: 24
Gegentore: 16


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: