18. Spieltag; 1. FC Magdeburg - VfB Stuttgart II

Der starke Aufsteiger aus Magdeburg konnte aus den letzten drei Spielen gegen die Top Drei der Liga immerhin drei Punkte holen, verlor so aber ein wenig den Anschluss an die Spitzenränge. Mit einem Sieg gegen den VfB Stuttgart II könnte dies allerdings schnell wieder wett gemacht werden, denn sowohl Großaspach als auch Münster haben schwere Aufgaben vor sich. Die Nachwuchskicker des VfB Stuttgart II hingegen stehen auf einem Abstiegsplatz und müssen um jeden Punkt kämpfen, so wird es kein Selbstläufer für den FCM.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

18. Spieltag; 1. FC Magdeburg - VfB Stuttgart II
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo  (c)


Logo  (c)

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Jens Härtel, der Trainer des FCM, war natürlich nicht zufrieden mit der bitteren Niederlage gegen Großaspach: "Wir hatten wacklige zehn wacklige Minuten, sind dann aber besser rein gekommen. Danach war es ausgeglichen und es war wenig los. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann eine Riesenchance und dann ging es hin und her und ging mehr auf unser Tor, aber klare Chancen habe ich nicht wirklich gesehen und dann ist es doppelt ärgerlich, dass man durch so eine Entscheidung ein Spiel entscheidet. Wir hätten uns mindestens einen Punkt verdient gehabt, aber der wurde uns genommen. Ich habe die Situation jetzt nicht gesehen, das kann man aber glaube ich besser lösen. Es sah nicht so klar aus, denn der Schiedsrichter wartete auf den Linienrichter. Nun müssen wir den langen Heimweg mit leeren Händen antreten, wären wir nur ein bisschen effektiver gewesen, dann hätten wir hier eindeutig was mitgenommen. So muss man Großaspach beglückwünschen zum Sieg, ob verdient oder unverdient."

Gegen die Nachwuchskicker des Bundesligisten aus Stuttgart soll die gute Heimbilanz weiter aufrecht erhalten werden. Bei nur einer Niederlage und einem Remis holten die Aufsteiger vom FCM sechs Siege und somit den Löwenanteil der eigenen Punkte. Sieg Nummer 7 soll nun folgen. "Uns erwartet eine knackige Aufgabe und den Tabellenplatz der Stuttgarter sollte man nicht überbewerten.", warnte Härtel vor dem kommenden Gegner.

Jürgen Kramny, der Übungsleiter der Nachwuchskicker des Bundesligisten aus Stuttgart, hätte sicher nicht geahnt, dass es vorerst die letzten Worte als Trainer der U 23 sein werden, die er nach der Niederlage gegen Kiel sprach. "Unterm Strich war der Kieler Sieg verdient. Wir waren am Anfang gut drinnen, auch nach dem Rückstand haben wir nicht nachgelassen. Dass der Platz für technische Kombinationen nicht geeignet war, war logisch. Wir haben es mit langen Bällen versucht, aber Kiel hat sicher gestanden. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr so griffig. Wir haben trotzdem nicht die Nerven verloren, machen nach zwei weiteren Gegentore direkt das 1:3 und haben am Ende noch Chancen zu mehr. Aber es hat am Schluss nicht gereicht. Im Nachhinein sage ich jetzt, dass der Schiedsrichter hätte lieber nicht angepfiffen.“

Walter Thomae wird für den zum Profitrainer beförderten Kramny vorübergehend übernehmen und am Samstag die Zügel in der Hand halten. "In der täglichen Trainingsarbeit hat sich für mich nicht viel geändert. Auch vor und beim Spiel sind die Abläufe klar. Ich freue mich auf die Begegnung!", sagte der Fußballlehrer entspannt.

Allerdings ist der kommenden Gegner sicherlich kein einfacher. "Der 1. FC Magdeburg ist extrem heimstark, die Mannschaft tritt sehr kompakt auf, kommt mit Wucht und wird von den Fans nach vorne getrieben. Für uns heißt es dagegenhalten, aber wir wollen auch mutig sein und die sich uns bietenden Chancen nutzen!".

Personell gesehen muss Thomae auf Sama verzichten, der beim lezten Spiel gegen Holstein Kiel zum fünften Mal verwarnt wurde. Im Gegenzug kehrt Tobias Rathgeb nach seiner Sperre wieder zurück und ist einsatzbereit.

Auf Magdeburger Seite hat sich im Vergleich zur letzten Woche nicht viel getan und so kann Jens Härtel nahezu auf exakt die gleiche Truppe zurück greifen, die gegen Großaspach schon auf dem Feld stand.

Anpfiff in der Magdeburger MDCC-Arena ist am kommenden Samstag, den 28. November 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

07.05.2016 13:30 Uhr VfB Stuttgart II - 1. FC Magdeburg 0 - 1 (0:0)
28.11.2015 14:00 Uhr 1. FC Magdeburg - VfB Stuttgart II 2 - 2 (2:0)

Vergleich der Mannschaften

1. FC Magdeburg
Punkte: 24
Siege: 6
Unentschieden: 6
Niederlagen: 5
Tore: 23
Gegentore: 17
VfB Stuttgart II
Punkte: 16
Siege: 4
Unentschieden: 4
Niederlagen: 9
Tore: 21
Gegentore: 31


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: