17. Spieltag; 1. FC Saarbrücken - SV Wehen Wiesbaden

Wehen Wiesbaden will "Schritt für Schritt" in den einstelligen Tabellenbereich und zum ersten Mal in Saarbrücken siegen. Saarbrücken möchte weiter im sicheren Mittelfeld der Tabelle bleiben.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

17. Spieltag; 1. FC Saarbrücken - SV Wehen Wiesbaden
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de

Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de




Logo SV Wehen Wiesbaden (c) www.svwehen-wiesbaden.de

Logo SV Wehen Wiesbaden (c) www.svwehen-wiesbaden.de



Bisher gab es 5 Spiele der beiden Mannschaften im Ludwigspark. Die Bilanz ist eindeutig. Drei mal ging Saarbrücken als siegreiche Mannschaft vom Feld, zwei mal gab es ein Remis.

„Wir wollen unser Spiel durchziehen und an die gute Leistung aus dem letzten Heimspiel anknüpfen. Vor dem Tor müssen wir dann kühlen Kopf bewahren und die Dinger wegmachen. Das war ein Manko bei den letzten Auftritten“, so Trainer Jürgen Luginger.

Für einen im Kader Lugingers ist es ein Wiedersehen mit einem alten Arbeitgeber. Marcel Ziemer wechselte von Wehen nach Saarbrücken. In 83 Einsätzen in der 2. und 3. Liga konnte er 16 Treffer für den SVWW erzielen.

Wehen konnte endlich den ersten Sieg seit dem ersten Spieltag einfahren. Am vergangen Spieltag gewann das Team von Peter Vollmann mit 3:1 beim Kellerkind Borussia Dortmund II. „ Wir wollen Schritt für Schritt bis Weihnachten in der Tabelle in den einstelligen Bereich kommen“, so Peter Vollmann. „Unser Selbstbewusstsein ist durch den Sieg gestiegen, aber die Mannschaft hat deswegen in der Kabine nicht getanzt. Es ist auch keine Euphorie ausgebrochen, die kontraproduktiv sein könnte. Keiner meint, jetzt geht es von alleine. Das Ziel, einen einstelligen Tabellenplatz erreichen zu können, ist zu erstrebenswert.“, gab Vollmann den Takt vor.

Verzichten muss Vollmann gegen Saarbrücken auf Maciej Zieba, der einen tragischen Todesfall in der Familie erlitt, und auf Michael Wiemann, der in Dortmund die 5. gelbe Karte gesehen hat. Auch Alf Mintzels Einsatz ist noch nicht sicher. Mintzel rutschte im Training am Dienstag aus und klagt seither über eine Zerrung im hinteren rechten Oberschenkel. Die Entscheidung über Mintzels Einsatz fällt nach dem Abschlusstraining. Maciej Zieba, der gegen Dortmund überragend gespielt hat, soll José Pierre Vunguidica wieder auflaufen. „Ich bin sicher, dass Jose seine Sache sehr gut machen wird.“

Jürgen Luginger hingegen kann fast aus dem vollen Schöpfen.

Wer sich die drei Punkte sichern wird, entscheiden die beiden Mannschaften am kommenden Samstag, den 10. November 2012 ab 14 Uhr im Ludwigsparkstadion und Saarbrücken.

Quelle: svwehen-wiesbaden.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: