16. Spieltag; 1. FSV Mainz II – FSV Frankfurt

Frankfurt konnte nach dem erschreckend schwachen Start in die laufende Saison einen guten Lauf starten und ist mittlerweile im breiten Verfolgerfeld angekommen. Mainz hingegen steht auf dem letzten Rang und gerät immer weiter unter Zugzwang.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

16. Spieltag; 1. FSV Mainz II – FSV Frankfurt
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Natürlich ist der Tabellenstand beunruhigend für die Mainzer U 23, doch Coach Sandro Schwarz nahm den Druck von seiner Truppe. „Wir wollen am Sonntag kein Wendespiel ausrufen wegen der Tabelle. Und wir haben auch bis Weihnachten keine Punktzahl beziffert, die wir vor der Winterpause noch holen wollen! Wir wollen Punkte sammeln wie die Eichhörnchen!“.

Die Rollenverteilung für die Partie zwischen Mainz II und Frankfurt ist klar, wie auch Schwarz betont: „Wir befinden uns in der Außenseiterrolle, wollen aber eine selbstbewusste Haltung bewahren.“. Und natürlich hat sich der Fußballlehrer mit den Mainstädtern beschäftigt. „Sie wirken sehr stabil, hinten wie vorne. Und sie haben schon 24 Tore erzielt. Das ist eine Hausnummer. Wir müssen unsere Geschwindigkeit bei der Balleroberung ausnutzen und mehr Torchancen kreieren. Wir wissen, dass wir absolut wettbewerbsfähig sind und viele Dinge besser machen als andere Mannschaften“.

Für den FSV Frankfurt gab es unter der Woche einen Rückschlag, denn im Hessenpokal ist man gegen den Regionalligisten aus Steinbach mit 0:5 unter gegangen. „Wir müssen daraus lernen. Siebzig bis achtzig Prozent reichen nicht aus – auch nicht gegen einen Regionalligisten. Ich spreche nicht gerne über eine schlechte oder falsche Einstellung zum Spiel. Jeder Spieler geht auf das Feld, um zu gewinnen. Eine andere Frage ist aber: Bin ich bereit, was ich mir vornehme, auch hundertprozentig auf den Platz zu bringen? Diese Bereitschaft hat unsere Mannschaft am Mittwoch nicht gehabt. Wenn du nach sieben Minuten 0:1 und nach dreizehn Minuten 0:2 zurückliegst, dann ist es schwer, das Spiel noch zu drehen. Wir müssen immer wieder ans Limit gehen, jedes Spiel seriös und voller Bereitschaft angehen. Nur dann können wir erfolgreich sein.“, so ein enttäuschter Roland Vrabec.

Am Sonntag gilt es nun im Derby wieder eine gute Leistung ab zu rufen. Gegen den Tabellenletzten ist ein Sieg fast Pflicht, was das Umfeld immerhin erwartet, doch Vrabec warnte: „Mainz ist zwar Tabellenletzter, aber das muss man trotzdem separat betrachten. Es ist eine U23, deren primäres Ziel die Ausbildung ist und das auf einem sehr hohen Niveau in der 3. Liga. Der letzte Tabellenplatz bringt keine große Unruhe in den Verein und überrascht dort auch niemanden. Das ist also eine Mannschaft, die trotzdem weiterhin ihr Spiel durchdrücken will. Die Attribute, die Mainz 05 sowohl mit den Profis als auch mit den Jugendmannschaften auf den Platz bringt, sind hoch Verteidigen, frühes Pressen und schnelles Umschaltspiel. Unabhängig vom Tabellenplatz. Es ist unsere Aufgabe, uns als Männermannschaft zu präsentieren, die andere Ansprüche hat, als die zweite Mannschaft von Mainz 05. Wichtig ist außerdem, dass unser Team nach dem Ausscheiden in Steinbach eine Reaktion zeigt. Eine Reaktion, die in erster Linie die Bereitschaft und das Verhalten auf dem Platz betrifft. Und dann hoffentlich auch vom Ergebnis her stimmt.“.

Personell muss Vrabec neben Maderer, Hammel und Gebru auch auf Fabian Schleusener verzichten, der im letzten Spiel zum fünften Mal verwarnt wurde.

Auf Mainzer Seite hat sich personell hingegen nicht viel getan und so kann Schwarz weiterhin auf das bekannte Personal zurück greifen.

Anpfiff im Mainzer Bruchwegstadion ist am kommenden Sonntag, den 27. November 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

29.04.2017 14:00 Uhr FSV Frankfurt - 1. FSV Mainz 05 II 1 - 2 (0:1)
27.11.2016 14:00 Uhr 1. FSV Mainz 05 II - FSV Frankfurt 1 - 0 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

1. FSV Mainz 05 II
Punkte: 10
Siege: 2
Unentschieden: 4
Niederlagen: 9
Tore: 13
Gegentore: 29
FSV Frankfurt
Punkte: 13
Siege: 5
Unentschieden: 7
Niederlagen: 3
Tore: 24
Gegentore: 14


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: