13. Spieltag; DSC Arminia Bielefeld - SG Dynamo Dresden

Arminia Bielefeld, der Zweitligaabsteiger aus Westfalen, verpasste am vergangenen Wochenende den Anschluss an die Spitzengruppe und kam gegen den FC Energie Cottbus nicht über ein 1:1 hinaus. Nun empfangen die Arminen den nächsten Zweitligaabsteiger, die SG Dynamo Dresden. Die Sachsen konnten im letzten Spiel gegen den Chemnitzer FC die Tabellenspitze erobern und nun diese auch verteidigen. Durch einen herben Fehler des Chemnitzer Keepers konnte Comvalius den Siegtreffer und die damit verbundene Tabellenführung herbei führen, wurde aber dann zum tragischen Helden, der er auf Grund des Feierns mit den Fans und ohne Trikot gelb-rot sah.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

13. Spieltag; DSC Arminia Bielefeld - SG Dynamo Dresden
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Arminia Bielefeld (c) www.arminia-bielefeld.de


Logo Dynamo Dresden (c) www.dynamo-dresden.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Norbert Meier hatte sich nah dem Verfolgerduell mit der Punkteteilung abgefunden. "Das war ein sehr intensives Spiel zum Abschluss der englischen Wochen. Man hat den Abnutzungskampf auf beiden Seiten gesehen. Insgesamt geht das Unentschieden nach 90 Minuten in Ordnung, auch wenn Energie mehr Torchancen hatte. Da hat Alexander Schwolow ein paar Mal fantastisch gehalten. Nach dem 1:0 waren wir auf einem sehr guten Weg, dann kassieren wir leider die rote Karte. Wahrscheinlich muss man sie nicht geben, aber Julian Börner muss da im Mittelfeld so weit weg von unserem Tor auch nicht runtergehen. Bei Gleichzahl hätte das Spiel einen anderen Verlauf genommen. Der Konter zum 1:1 darf uns nicht passieren, da müssen wir noch cleverer werden. Anschließend haben wir gut verteidigt."

Und auch mit einigen Tagen Abstand war der Fußballlehrer immer noch zufrieden. "Wenn du keine drei Punkte holst, musst du wenigstens einen mitnehmen. Das haben wir geschafft. Man muss sich in dieser Liga alles knallhart erarbeiten. Jedes Spiel ist richtungsweisend. Jetzt geht es vor allem um den Willen, aber wir sind guten Mutes."

Meier erinnert sich zudem auch an die letzte Begegnung mit den Sachsen. "Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir auf Dresden getroffen sind. Das war ein ganz, ganz dramatisches Spiel. Leider waren beide Mannschaften am Ender der Saison nicht erfolgreich und so sehen wir uns in der dritten Liga wieder. Das sind Spiele, die man will, daran wächst man. Es ist ein wunderschönes Spiel, sowohl was die Namen der Mannschaften als auch was den Tabellenplatz angeht. Und die Besonderheit an diesem Spiel sollte im sportlichen Kräftemessen liegen."

Und es sollen die nächsten Punkte folgen. "Wir wollen alles daran setzen, Samstag erfolgreich zu sein. um vor allem den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Dieses Spiel war an Dramaturgie nicht zu überbieten und natürlich ist die Anspannung jetzt sehr, sehr groß. Aber wir haben damals Charakter bewiesen und das wollen wir auch am Samstag machen."

Stefan Böger, der Chefcoach der SGD, war nach dem Erfolg gegen den CFC zwar zufrieden, ärgerte sich aber über dem Platzverweis gegen Comvalius. "Ich glaube, dass wir ein gutklassiges Spiel gesehen haben. Das hätte ich auch bei einem 0:0 gesagt. Ich bin hochzufrieden, dass meine Mannschaft über 90 Minuten alles umgesetzt hat, was ich ihr auf den Weg gegeben habe. Letztendlich ist unser Sieg nicht unverdient. Zum Platzverweis für Sylvano kann ich nur sagen, dass die Schiedsrichterin regelkonform entschieden hat. Ich werde mit unserem Stürmer wohl in der nächsten Woche nochmal intensiv im Regelbuch blättern müssen."

Nun erwartet Böger ein hartes Stück Arbeit für seine Truppe, wenn es nach Bielefeld geht. "Wir müssen eine Topleistung abrufen, um in Bielefeld etwas mitzunehmen! So viele Spieler wie in dieser Woche hatten wir noch nie im Training. Wir haben sehr intensiv gearbeitet und bewusst nochmal ein bisschen was draufgepackt, um gut vorbereitet zu sein auf das Spiel am Samstag.", blickte er auf die Trainingswoche zurück und sieht seine Mannschaft gewappnet.

Justin Eilers freut sich auch auf die kommende Partie. "Ich bin körperlich topfit. Es wird eine harte Aufgabe, aber ich hoffe, dass wir am Ende die Nase vorn haben.“

Gegen die Arminen muss Stefan Böger ohne Quirin Moll (Innenbandriss) und Markus Scholz (Mittelhandbruch) verletzungsbedingt, sowie Sylvano Comvalius wegen seiner Sperre, auskommen. Luca Dürholtz ist zudem noch fraglich.

Auf Bielefelder Seite fehlt weiterhin der Langzeitverletzte Manuel Hornig. Strifler und Kluge sind wieder genesen und haben am Training mit dem Team teilgenommen. Über Einsätze soll erst kurzfristig entschieden werden. Christian Müller ist ebenfalls fraglich, da er sich mit muskulären Problemen herum plagt. Julian Börner fehlt wegen seines Platzverweises. "Ich bin kein Freund von Wehklagen. Sperren wird es immer mal geben.", legte Meier den Ausfall von Börner ad acta-

Anpfiff in der Bielefelder Schüco-Arena ist am kommenden Samstag, den 4. Oktober 2014, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

11.04.2015 14:00 Uhr Dynamo Dresden - Arminia Bielefeld 2 - 0 (1:0)
04.10.2014 14:00 Uhr Arminia Bielefeld - Dynamo Dresden 4 - 1 (3:1)

Vergleich der Mannschaften

Arminia Bielefeld
Punkte: 21
Siege: 6
Unentschieden: 3
Niederlagen: 3
Tore: 23
Gegentore: 17
Dynamo Dresden
Punkte: 24
Siege: 7
Unentschieden: 3
Niederlagen: 2
Tore: 21
Gegentore: 13


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von Max am 04.10.2014 um 10:58 Uhr:

Seit wann ist Bielefeld denn im Ruhrgebiet?

Kommentar von Liz am 04.10.2014 um 12:33 Uhr:

Seit wann liegt Bielefeld im Ruhrgebiet?

Kommentar von Bielefelder am 04.10.2014 um 16:22 Uhr:

Geografie 6 !?!

Bielefeld und Ruhrgebiet.

Ostwestfalen und nicht Ruhrgebiet. Es ist der Brüller!!!

Kommentar von Kev am 06.10.2014 um 16:02 Uhr:

Jau. Bielefeld und Ruhrgebiet. Erdkunde 6, setzen.



Lieber noch mal ne Landkarte rauskramen und besser reserchieren.



Für alle unwissenden. Oswestfalen ist ein offizielles Gebiet. Das Ruhrgebiet beginnt erst ab Hamm.

Kommentar von Niels am 07.10.2014 um 09:53 Uhr:

Ist korrigiert

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: