12. Spieltag; Fortuna Köln - FC Würzburger Kickers

Die Fortuna aus Köln empfängt am Samstag nachmittag den Aufsteiger aus Würzburg zu einem ganz wichtigen Duell, für beide geht es um drei sehr wichtige Punkte im Rennen um den Klassenerhalt. Die Fortuna stand vor fünf Spieltagen eigentlich im gesicherten Mittelfeld, doch innerhalb von 17 Tagen im September setzte es vier Niederlage und ein Unentschieden. Den Kickers erging es im September ähnlich. Die Mannschaft von Bernd Hollerbach kassierte zwei Niederlagen bei drei Unentschieden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

12. Spieltag; Fortuna Köln - FC Würzburger Kickers
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Fortuna Köln (c) www.fortuna-koeln.de


Logo Würzburger Kickers (c) www.wuerzburger-kickers.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Uwe Koschinat, der Coach der Kölner Fortuna, war nach der Niederlage gegen die Stuttgarter Nachwuchskicker bedient. : "Ich glaube, dass war am Ende in der Summe eine verdiente Niederlage und das auch in der Höhe. Schon im Vorfeld hatte ich mir nur einen negativen Verlauf für die Fortuna vorstellen können und das war genau dieser. Wir haben auf der einen Seiten eine andere Art von Fußball haben, mit der wir nicht immer durchkommen, aber auf der anderen Seite hatten wir im ersten Durchgang durchaus unsere Chancen in Führung zu gehen. Im Rückzugsverhalten haben wir den Gegner nur markiert und sind nicht in den Zweikampf gegangen, was gegen den VfB sicherlich nicht das Beste ist. Die konnten sich dann richtig durchkombinieren. Ich hatte gedacht, dass die Mannschaft hellwach sein würden, das war aber nicht der Fall. In der Halbzeitpau
se wollte ich noch einmal an die Jungs appellieren, aber dann ist auch schon das 2. Tor gefallen, wieder nach einem Ballverlust, der fahrlässig war. Stuttgart hatte schnell umgeschaltet und das 2:0 in hervorragender Manier erzielt. Damit hatte die Mannschaft zu kämpfen. Wir haben nicht mehr richtig gespielt und am Ende muss man sagen, wir waren der verdiente Verlierer. Wenn man diese Leistung heute gesehen hat, kann man sich gar nicht vorstellen, dass wir in Münster die bessere Mannschaft waren genauso wie zuletzt in Aspach. Aber heute waren wir leider wie ein Absteiger und stehen dementsprechend auf einem solchen Tabellenplatz."

Nun haben die Kölner Fortunen den nächsten Mitabstiegskandidaten vor der Brust, der ebenfalls den kompletten September hindurch sieglos geblieben ist. Die Heimfahrt aus Stuttgart war natürlich nicht gerade angenehm, wie Fortunen-Schlussmann Tim Boss erklärte: "Es ist natürlich schon angenehmer wenn man drei Punkte mit ihm Bus hat.".

Gegen die Würzburger Kickers muss man sich in Köln wieder auf seine Stärken besinnen. "Wir wissen, was uns stark macht und genau das müssen wir gegen die Kickers aus Würzburg wieder zeigen.", blickte der Keeper voraus und er erwartet keine leichte Aufgabe: "In Würzburg ist nach dem Aufstieg noch eine gewisse Euphorie vorhanden. Sie sind auch mit ihrem Start durchaus zufrieden. Wir werden auf jeden Fall auf eine gefestigte Mannschaft treffen.".

Bernd Hollerbach, der Trainer des FWK, schwärmte trotz des Remis gegen Chemnitz von der Leistung seiner Mannschaft. "Ich habe das Spiel heute genossen, denn meine Mannschaft hat heute eigentlich überragend gespielt. Das war schon sensationell wie wir Fußball gespielt und uns Chancen erarbeitet haben. Wir haben kaum Etwas zugelassen und haben dann einmal nur nicht richtig aufgepasst als der Gegner zur Grundlinie durchkam. Das Chemnitz gute Spieler hat ist bekannt und die brauchen wirklich nicht viele Chancen. Deswegen tut es mir heute für die Mannschaft einfach sehr leid, denn sie hat heute aufoperungsvoll und richtig gut gespielt und war gut organisiert. Es tut mir für die Jungs einfach leid, dass wir den Dreier nicht mitgenommen haben und nur den einen Punkt geholt haben. Aber ich war heute mit der Leistung sehr zufrieden und wenn wir so weiter machen, werden sich die Erfolge auch schon bald wieder einstellen. Wir waren heute hochkonzentriert und engagiert und es hat einfach das nötige Quäntchen Glück zum zweiten Tor gefehlt, aber wie wir gespielt haben und wie schnell wir umgeschaltet haben, dass war schon gut."

Nun soll aber auch die Punktausbeute stimmen. Dafür soll Hollerbachs Truppe sich wieder auf ihr Spiel konzentrieren. "Wir wollen wieder ein gutes Spiel machen und versuchen, dort die drei Punkte mitzunehmen!“. Und der kommende Gegner scheint, zumindest aus Tabellensicht, schlagbar. "Von der Tabellensituation lassen wir uns ganz gewiss nicht blenden, wir wissen, dass uns auch in Köln eine schwere Aufgabe erwartet. Ich weiß aber auch, dass es schwer wird, uns zu besiegen!“, will Hollerbach von der Tabelle Nichts wissen. "Köln mag da unten drin stehen, aber Druck verspüren wir immer. Das gehört auch dazu. Dass wir mit solchen Situationen umgehen können, haben wir bereits bei einer ähnlichen Konstellation gegen den VfB Stuttgart II bewiesen. Da haben wir unser Spiel auch durchgedrückt.“


Die Kickers verfügen über eine gute Mannschaft, die sehr stabil steht. Deshalb ist Hollerbach auchn nicht unzufrieden. "Grundsätzlich bin ich mit unserem Spiel zufrieden, es hätten aber der eine oder andere Punkt mehr sein können!". Das Problem liegt auf der Hand. In der Offensive hakt es vor dem Tor. "Es sind nach wie vor alle zum Toreschießen eingeladen!“.

Personell hat sich die Situation in Würzburg jüngst verbessert. Daghfous kehrte zurück und auch Daniel Nagy scheint in absehbarer Zeit wieder einsatzbereit zu sein. Fehlen werden bei den Kickers weiterhin Bruno und Nico Herzig. Ebenfalls noch gesperrt ist Amir Shapourzadeh.

Auf Kölner Sete werden aller Voraussicht nach Andre Poggenborg, Kristoffer Andersen sowie Oliver Schröder verletzt ausfallen.

Anpfiff im Kölner Südstadion ist am kommenden Samstag, den 3. Oktober 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

07.04.2018 00:00 Uhr Würzburger Kickers - Fortuna Köln
28.10.2017 14:00 Uhr Fortuna Köln - Würzburger Kickers 2 - 1 (0:1)
18.03.2016 19:00 Uhr Würzburger Kickers - Fortuna Köln 4 - 1 (1:1)
03.10.2015 14:00 Uhr Fortuna Köln - Würzburger Kickers 0 - 3 (0:2)

Vergleich der Mannschaften

Fortuna Köln
Punkte: 9
Siege: 2
Unentschieden: 3
Niederlagen: 6
Tore: 15
Gegentore: 26
Würzburger Kickers
Punkte: 12
Siege: 2
Unentschieden: 6
Niederlagen: 3
Tore: 5
Gegentore: 5


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: