12. Spieltag; Carl-Zeiss Jena – Hansa Rostock

Carl-Zeiss Jena konnte sich in der Länderspielpause für die Niederlage in der Liga gegen Rot-Weiß Erfurt revanchieren und sich gegen die Landeshauptstädter im Verbandspokal durchgesetzt. Den Rückenwind will man nun in das Spiel gegen Rostock mitnehmen. Die Ostseestädter konnten die Durststrecke im letzten Spiel beenden und wollen nun nach zwei Niederlagen in der Fremde wieder drei Punkte mit nach Rostock nehmen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

12. Spieltag; Carl-Zeiss Jena – Hansa Rostock
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Carl-Zeiss Jena will mit aller Macht die Abstiegsränge verlassen, ein Sieg gegen Rostock könnte dafür reichen. Selbstvertrauen konnte sich die Truppe von Mark Zimmermann im Pokal holen, als man den Lokalrivalen aus Erfurt aus dem Wettbewerb kegeln konnte.

Nun geht es in der Liga gegen die Kogge aus Rostock. Zimmermann weiß aber, dass ein Sieg gegen die Hanseaten nicht einfach wird. "Da wird einiges auf uns zukommen! Wir werden defensiv sehr gut organisiert sein müssen, um eine Basis dafür zu schaffen, erfolgreich zu sein. Ich erwarte eine fußballerisch starke Mannschaft, die nach spielerischen Lösungen sucht und mit Risiko spielt.", so der FCC-Coach gegenüber den Jenaer Nachrichten.

Bei den Ostseestädtern hat sich indes hinter den Kulissen Einiges getan, denn Sportvorstand Schneider wurde abgesetzt. Für Coach Pavel Dotchev soll dies aber keinen Einfluss auf die Leistung in Jena haben. „Die Meldung kam zwar etwas überraschend für mich“, sagte Dotchev dem Nordkurier: „Aber wird sind Profis und lassen uns davon nicht ablenken, sondern konzentrieren uns nur auf das Spiel in Jena.“, legte er den Fokus auf das Gastspiel auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld.

Allerdings erwartet er viel Gegenwehr beim Aufsteiger. „Das wird eine heiße Partie, in der es nicht nur um drei Punkte, sondern auch um das Prestige geht. Das wird ein hartes Spiel für uns.“.

Personell hat sich die Lage beim FC Hansa Rostock verbessert. Grupe, Bouziane und Quiring sind wieder fit. Lediglich Väyrynen fehlt noch gesperrt.

Auf Jenaer Seite ist Kapitän Eckardt wegen muskulärer Probleme fraglich. Auch Keeper Koczor Einsatz ist fraglich, da dieser erst jüngst wieder ins Teamtraining eingestiegen ist.


Anpfiff auf Jenas Ernst-Abbe-Sportfeld ist am kommenden Samstag, den 14. Oktober 2017, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

24.03.2018 00:00 Uhr Hansa Rostock - Carl Zeiss Jena
14.10.2017 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - Hansa Rostock 1 - 0 (0:0)
02.04.2011 14:00 Uhr Hansa Rostock - Carl Zeiss Jena 2 - 1
02.10.2010 14:00 Uhr Carl Zeiss Jena - Hansa Rostock 1 - 3

Vergleich der Mannschaften

Carl Zeiss Jena
Punkte: 10
Siege: 2
Unentschieden: 4
Niederlagen: 5
Tore: 9
Gegentore: 15
Hansa Rostock
Punkte: 16
Siege: 4
Unentschieden: 4
Niederlagen: 3
Tore: 11
Gegentore: 8

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg Carl Zeiss Jena: 28 % | Unentschieden: 41 % | Sieg Hansa Rostock: 31 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: