11. Spieltag; VfR Aalen – SF Lotte

Der VfR Aalen hat die erste Saisonniederlage gut verkraftet und konnte vor der Pause sofort wieder in die Erfolgsspur zurück finden. Lotte musste nach der überraschenden Tabellenführung zuletzt zwei Niederlagen einstecken, ist aber weiterhin oben dran und will wieder punkten. Es ist ein absolutes Topspiel, denn der 2. trifft auf den 3..

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

11. Spieltag; VfR Aalen – SF Lotte
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Peter Vollmann, der Coach des VfR, bremste die Euphorie vor dem „Topspiel“. "Die Tabelle ist so unheimlich eng, die Punktabstände sehr gering. Hätten wir gegen Münster verloren, wären wir Zwölfter gewesen. Die Bedeutung Topspiel hängen wir nicht so hoch. Wir wissen, dass eine sehr gute Mannschaft auf uns zukommt, werden aber wie immer alles daran setzen, die Partie für uns zu entscheiden!".

Dass die Sportfreunde nach dem Aufstieg bisher so glänzen konnten, ist für Vollmann kein großes Wunder. "Mein Kollege hat eine technisch starke Truppe zusammen, mit Granatowski ist eine Schlüsselfigur aus der vergangenen Saison wieder zum Kader gestoßen.".

In Lotte brennt man nach zwei Niederlagen und der Länderspielpause auf einen Sieg in der Liga, dass das in Aalen aber nicht gerade einfach wird, ist jedem bewusst. „Wir treffen auf eine selbstbewusste Mannschaft, die eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern hat. Für uns geht es darum, wieder ein positives Erlebnis in der Liga einzufahren. Wir wollen wieder unser Spiel aufziehen und müssen mehr investieren als zuletzt!“, sagte Ismail Atalan vor der Abreise.

Personell gab es gute Nachrichten aus der kleinen Gemeinde. Tim Gorschlüter und Nico Granatowski sind nach ihren Verletzungspausen zurückgekehrt und wieder einsatzbereit.

In Aalen hingegen gab es da weit größere Komplikationen. "Wir hatten in dieser Woche einschließlich unserer U19-Akteure Nico Rodewald und Daniel Schelhorn nur zwölf Mann im Training!", beschrieb Vollmann die prekäre Situation. Neben den vielen Fragezeichen ist aber klar, dass Vasiliadis krankheitsbedingt und Kienle gesperrt fehlen werden. "Wir hoffen, dass wir den einen oder anderen für Samstag noch einsatzfähig bekommen, auch wenn wir gegen Ende der Partie sicherlich kräftemäßig Probleme bekommen werden.", so Vollmann abschließend.

Anpfiff in der Aalener Scholz-Arena ist am kommenden Samstag, den 15. Oktober 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

02.02.2018 19:00 Uhr Sportfreunde Lotte - VfR Aalen
05.08.2017 14:00 Uhr VfR Aalen - Sportfreunde Lotte 3 - 0 (1:0)
01.04.2017 14:00 Uhr Sportfreunde Lotte - VfR Aalen 0 - 2 (0:2)
15.10.2016 14:00 Uhr VfR Aalen - Sportfreunde Lotte 1 - 1 (1:1)

Vergleich der Mannschaften

VfR Aalen
Punkte: 8
Siege: 4
Unentschieden: 5
Niederlagen: 1
Tore: 13
Gegentore: 9
Sportfreunde Lotte
Punkte: 15
Siege: 4
Unentschieden: 3
Niederlagen: 3
Tore: 14
Gegentore: 12


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: