11. Spieltag; SV Wehen Wiesbaden - FC Hansa Rostock

Der SV Wehen Wiesbaden kommt einfach nicht richtig in Tritt und hängt im hinteren Drittel der Tabelle fest. In den letzten drei Spielen holten die hessischen Landeshauptstädter nur einen einzigen Punkt und stehen nur noch zwei Punkte vor der roten Linie auf Rang 16. Dabei hatte man, wie immer, so viele Erwartungen in Sven Demandt und seine Erwartungen gesteckt. Nun geht es gegen eine Mannschaft, dei seit fünf Spieltagen ungeschlgen ist, aber seit sechs Spieltagen auf den nächsten Sieg wartet, den FC Hansa Rostock.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

11. Spieltag; SV Wehen Wiesbaden - FC Hansa Rostock
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo SV Wehen Wiesbaden (c) www.svwehen-wiesbaden.de


Logo Hansa Rostock (c) www.fc-hansa.de

Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!
Sven Demandt, der Mann an der Seitenlinie beim SV Wehen Wiesbaden, weiß dass die Ergebnisse aktuell sind besonders gut sind: "Ich glaube es war gerade hinten raus so ein typisches Spiel von einer Mannschaft, die einen Lauf hat und einer Mannschaft, die die Seuche hat, die Scheiße an den Hacken hat. Das Unentschieden wäre aus unserer Sicht ein absolut gerechtes Ergebnis gewesen. Wir sind ganz gut ins Spiel gekommen und haben es sogar geschafft mit 1:0 in Führung zu gehen. Dann waren wir aber zu passiv und haben aber trotzdem gut verteidigt und wenig zugelassen. Gerade in einer Phase, in der wir nicht zu passiv waren, kriegen wir ein Standardgegentor nach einer Ecke. Die zweite Halbzeit war ausgeglichen und wir haben auch weiterhin wenig zugelassen. Wir hatten auch einige gute Aktionen nach vorne, aber letztendlich waren diese nicht zwingend genug. Was besonders bitter ist, ist dass wir am Ende durch einen Freistoß verlieren. Sowas ist in dieser Situation umstritten, aber das nutzt Nichts. Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht und haben leider verloren, da müssen wir momentan jetzt einfach mal durch."

In Nachbetrachtung der letzten Ergebnisse sprang dem Fußballlehrer eins sofort ins Auge. "Zehn Gegentore in den letzten drei Spielen – das ist zu viel!", so Sven Demandt nach dem jüngsten 1:3 in Aalen. "Wir müssen konzentrierter und konsequenter verteidigen. Die Basis für den Erfolg bleibt, kein Gegentor zu kassieren. Dafür müssen wir das Bewusstsein schärfen!", forderte der Coach seine Mannschaft auf.

Nun geht es nach Rostock zu einem "unbequemen" Gegner. "Rostock gehört zu den vielen unbequemen Mannschaften dieser Liga. Und der Verein zu denen, die dorthin wollen, wo sie schon mal waren. Davon gibt es in der 3. Liga ja genügend!", weiß Demandt, der die aktuelle Situation in keinem Fall auf die leichte Schulter nimmt. "Es ist keine einfache Situation. Es wäre einfacher, wenn ich wüsste, dass die Jungs kein Gas geben würden. Aber das ist nicht das Problem, denn das tun sie. Wir sind gut beraten, den Fokus auf die Aufgabe gegen Rostock zu legen und alles andere auszublenden.".

Karsten Baumann,der Mann an der Seitenlinie des FC Hansa Rostock, konnte mit dem Spielverlauf gegen den FCM leben: "Ich glaube, dass wir uns in der ersten Halbzeit ein wenig von der Hektik haben anstecken lassen. Wir wollten mehr Fußball spielen, wie wir es in der zweiten Halbzeit gemacht haben, das ist uns in der ersten Halbzeit nicht so gut gelungen. Wenn wir mal den Ball gespielt haben, konnten wir ihn nicht festmachen und nachrücken, denn der Ball kam sofort wieder lange zurück und das hat uns nicht gepasst. In der zweiten Halbzeit haben wir dann besser Fußball gespielt. Wir haben flache Bälle gespielt, sind über die Außen gekommen und haben Flanken in die Mitte gebracht, wie wir uns das auch vor dem Spiel vorgestellt hatten. Insgesamt sind wir verdient in Führung gegangen, aber es ist natürlich schade, wenn man durch den einzigen Fehler, den man macht, den Ausgleich kassiert. Aus einem ruhenden Ball heraus kam dieser, ansonsten haben wir ja Alles sehr gut verteidigt und hatten auch unsere Chancen zur Entscheidung, zum Beispiel als Gardawski alleine auf das Tor zugelaufen war. Ich glaube auch, dass es kurz vor Schluss ein Elfmeter war. Aber dieser wurde nicht gegeben und nicht gepfiffen, als war es am Ende ein verdientes 1:1. "

Vor dem Ende der englischen Woche in Wiesbaden ist die Laune bei der Kogge eigentlich gut. "Das ist das, was den Spielern Spaß macht. Sie müssen weniger trainieren und die Spiele sind das Salz in der Suppe und machen am meisten Spaß. Wir müssen nur aufpassen, dass wir uns gut genug regenerieren.".

An Wehen Wiesbaden hat Baumann gute Erinnerungen. "Der Sieg damals war eine kleine Initialzündung auf die wir alle gehofft hatten. Danach lief es auch ganz gut. Am Samstag soll dies ähnlich laufen. Wenn wir unsere Chancen dort so nutzen wie im ersten Spiel des Jahres, wird es gut."

Wehen Wiesbaden wird eine ganz andere Aufgabe werden als noch Magdeburg, wenn auch nicht unbedingt leichter. "Magdeburg kam über den Kampf. Wiesbaden hingegen spielt mehr Fußball, weil sie bessere Spieler haben. Sie stehen unter Wert da in der Tabelle und werden nun versuchen, die drei Punkte mit zu nehmen."

Personell hat sich die Lage bei den Hanseaten wieder entspannt. Kofler ist nicht mehr gesperrt, Stevanovic brennt auf einen Einsatz gegen Wiesbaden und auf sein Comeback. Auch Maik Baumgarten bot sich im Training an. "Es ist schön, nach solch turbulenten Wochen wieder Möglichkeiten zu haben. Es sind nur noch die Langzeitverletzten, die ausfallen. So haben wir die Qual der Wahl, das ist für einen Trainer immer das Beste.".

Auf Wiesbadener Seite sind noch einige Positionen fraglich. Patrick Mayer steht wegen Leistenproblemen nicht zur Verfügung, Fabian Franke befindet sich noch in der Reha. Nils-Ole Book und Thorsten Oehrls mögliche Einsätze werden sich kurzfristig entscheiden.

Anpfiff in der Wiesbadener BRITA-Arena ist am kommenden Samstag, den 26. September 2015, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

21.04.2018 00:00 Uhr Hansa Rostock - SV Wehen Wiesbaden
17.11.2017 19:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Hansa Rostock 0 - 1 (0:0)
29.04.2017 14:00 Uhr Hansa Rostock - SV Wehen Wiesbaden 1 - 3 (1:0)
25.11.2016 19:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Hansa Rostock 1 - 1 (1:1)
12.03.2016 14:00 Uhr Hansa Rostock - SV Wehen Wiesbaden 4 - 0 (1:0)
26.09.2015 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Hansa Rostock 0 - 0 (0:0)
31.01.2015 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Hansa Rostock 1 - 2 (0:0)
10.08.2014 14:00 Uhr Hansa Rostock - SV Wehen Wiesbaden 0 - 1 (0:0)
10.05.2014 13:30 Uhr Hansa Rostock - SV Wehen Wiesbaden 1 - 1 (0:1)
06.12.2013 19:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Hansa Rostock 1 - 3 (0:1)
30.04.2011 14:00 Uhr Hansa Rostock - SV Wehen Wiesbaden 3 - 1
21.11.2010 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Hansa Rostock 1 - 2

Vergleich der Mannschaften

SV Wehen Wiesbaden
Punkte: 10
Siege: 2
Unentschieden: 4
Niederlagen: 4
Tore: 11
Gegentore: 16
Hansa Rostock
Punkte: 12
Siege: 2
Unentschieden: 6
Niederlagen: 2
Tore: 10
Gegentore: 9


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: