11. Spieltag; SC Preußen Münster – SV Wehen Wiesbaden

Die Luft in Münster ist dick. Die Mannschaft war eigentlich, wie bereits in den Jahren zuvor auch, mit großen Ambitionen gestartet, doch der Start war enttäuschend. Nun trat der Vorstand zurück nachdem Horst Steffen noch von seinen Aufgaben entbunden wurde. Wiesbaden hingegen will mit dem Abstiegskampf Nichts zu tun haben und ist oben dran.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

11. Spieltag; SC Preußen Münster – SV Wehen Wiesbaden
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Bei den Preußen aus Münster geht es aktuell sehr chaotisch zu. Während der Länderspielpause wurde Cheftrainer Horst Steffen entlassen, kurz vor dem ersten Ligaspiel nach der Pause tritt nun die Vereinsführung zurück.

Ein Ersatz an der Seitenlinie ist noch nicht gefunden, als Interimstrainer springt U 19-Coach Tasdelen ein und wird vorübergehend die Geschicke leiten. Ob diese Umstände auf die Mannschaft Einfluss nehmen, wird sich am Samstag heraus stellen, wenn der SV Wehen Wiesbaden bei den Adlerträgern gastiert.

Die Entlassung Steffens macht allerdings die Vorbereitung der hessischen Landeshauptstädter nicht unbedingt leicht. „Nach einem Trainerwechsel fangen alle Spieler wieder bei Null an, deshalb sie sind vor allem am Anfang immer besonders motiviert und engagiert bei der Sache!“, weiß SVWW-Trainer Fröhling.

Dieser lässt sich auch vom schwachen Start des SCP nicht trügen und unterschätzt den Gegner keineswegs. „Münster ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die immer Fußball spielen will und ihr Potential bislang nur bedingt abrufen konnte. Ich habe sehr viel Respekt vor den Preußen. Trotzdem wollen wir uns dort nicht verstecken und von Beginn an engagiert auftreten. Dazu müssen wir wieder unsere Grundtugenden wie Laufbereitschaft und Disziplin abrufen, die immer die Basis für ein erfolgreiches Spiel sind.“

Personell kann Fröhling bis auf die fehlenden Andrich und Mayer, sowie die Langzeitverletzten Cappek und Mrowca, aus dem Vollen schöpfen. Auch Ruprecht und Funk sind wieder genesen. „Patrick und Steven sind für unsere Mannschaft sehr wichtige Spieler und sie werden beide gegen Münster auf jeden Fall zum Kader gehören!“, so Fröhling erfreut.

Bei den Preußen hat sich kadertechnisch nicht viel getan, wer aufläuft, ist allerdings nicht klar und Interimscoach Tasdelen verriet auch Nichts.

Anpfiff im Preußenstadion ist am kommenden Samstag, den 15. Oktober 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

07.04.2018 00:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden
29.10.2017 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 6 - 2 (4:1)
02.04.2017 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 1 - 0 (0:0)
15.10.2016 14:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden 2 - 2 (0:1)
29.04.2016 19:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 0 - 2 (0:1)
21.11.2015 14:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden 0 - 0 (0:0)
28.02.2015 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 2 - 2 (0:1)
07.09.2014 14:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden 3 - 2 (1:1)
01.02.2014 14:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden 0 - 1 (0:0)
17.08.2013 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 1 - 1
24.03.2012 14:00 Uhr Preußen Münster - SV Wehen Wiesbaden 1 - 1
01.10.2011 14:00 Uhr SV Wehen Wiesbaden - Preußen Münster 3 - 0

Vergleich der Mannschaften

Preußen Münster
Punkte: 7
Siege: 2
Unentschieden: 1
Niederlagen: 7
Tore: 10
Gegentore: 15
SV Wehen Wiesbaden
Punkte: 16
Siege: 5
Unentschieden: 1
Niederlagen: 4
Tore: 14
Gegentore: 9


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: