11. Spieltag; FC Hansa Rostock – VfL Osnabrück

Der VfL Osnabrück kassierte vor der Pause zwei bittere Niederlagen in Folge und hat so den Aufstiegsplatz verloren und ist auf Rang 5 abgerutscht. In Rostock soll der Bock nun aber wieder umgestoßen werden. Die Kogge war allerdings vor der Unterbrechung gut drauf und will an diese Leistungen anknüpfen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

11. Spieltag; FC Hansa Rostock – VfL Osnabrück
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Foto Huebner

Drei Siege, 10:0 Tore, das ist die Bilanz des FC Hansa Rostock aus den letzten drei Ligaspielen. Die Mannschaft von Christian Brand ärgerte sich sicherlich, dass die Pause kam. Trotzdem soll an diese Leistungen angeknüpft werden, auch wenn mit den Lila-Weißen ein schwerer Gegner im Ostseestadion gastiert.

Von einem Spítzenspiel will der Coach der Kogge Nichts wissen. „Es ist das 11. Saisonspiel. Die Tabelle ist nicht wichtig, aber wir freuen uns auf das Spiel. Wir sind heiß auf das nächste Heimspiel und mit Osnabrück kommt eine gute Mannschaft.“

In Osnabrück ist man nach zwei Pleiten in Folge sicherlich hoch motiviert und will bei den Hanseaten wieder in die Erfolgsspur zurück finden. Joe Enochs, der Coach des VfL, weiß aber um die Qualität des FC Hansa: „Die Abwehr weiß ganz genau was zu tun ist gegen den Ball. Es ist immer schwer in Rostock zu spielen, denn die Mannschaft gibt immer Gas und versucht den Gegner nieder zu kämpfen.“.

Die Atmosphäre im Ostseestadion sollte allerdings kein Problem für seine Truppe sein. „Die Spieler wissen genau, was auf sie zukommt. Ein Großteil der Mannschaft hat schon in Rostock gespielt, aber letztendlich ist es so, dass wir überall hin fahren und gewinnen wollen. Die Mannschaft muss bestehen, egal welche Atmosphäre auf uns zukommt.“, so der Übungsleiter abschließend.

Personell muss Wagner ohne Bastian Schulz auskommen, wer den Rechtsverteidiger ersetzen wird, steht noch nicht fest. Eine Option wäre der Offensivmann Sangare. Savran arbeitet an seinem Comeback, befindet sich aber wie Kim Falkenberg noch in der Reha.

Auf Rostocker Seite hat sich die personelle Situation entspannt. Dorda und Garbuschewski sind wieder ins Training eingestiegen. „Bis auf Stevanovic sind alle wieder an Bord.“, freute sich Brand sichtlich. Timo Gebhart ist auch noch nicht fit, steht aber in Kürze vor dem Comeback.

Anpfiff im Rostocker Ostseestadion ist am kommenden Samstag, den 15. Oktober 2016, um 14 Uhr.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

31.03.2018 00:00 Uhr VfL Osnabrück - Hansa Rostock
20.10.2017 19:00 Uhr Hansa Rostock - VfL Osnabrück 2 - 0 (1:0)
02.04.2017 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Hansa Rostock 2 - 1 (1:0)
15.10.2016 14:00 Uhr Hansa Rostock - VfL Osnabrück 1 - 2 (0:1)
30.01.2016 14:00 Uhr Hansa Rostock - VfL Osnabrück 0 - 0 (0:0)
22.08.2015 13:30 Uhr VfL Osnabrück - Hansa Rostock 0 - 1 (0:0)
03.05.2015 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Hansa Rostock 1 - 0 (1:0)
31.10.2014 19:00 Uhr Hansa Rostock - VfL Osnabrück 2 - 2 (0:0)
01.02.2014 14:00 Uhr Hansa Rostock - VfL Osnabrück 1 - 1 (1:1)
17.08.2013 14:00 Uhr VfL Osnabrück - Hansa Rostock 1 - 2

Vergleich der Mannschaften

Hansa Rostock
Punkte: 16
Siege: 4
Unentschieden: 4
Niederlagen: 2
Tore: 14
Gegentore: 7
VfL Osnabrück
Punkte: 17
Siege: 5
Unentschieden: 2
Niederlagen: 3
Tore: 15
Gegentore: 14


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: