20. Spieltag; VfR Aalen – Fortuna Köln

Der VfR Aalen konnte am vergangenen Wochenende den SV Wehen Wiesbaden stoppen und den hessischen Landeshauptstädtern so eine schmerzliche Niederlage beibringen. Mit der Kölner Fortuna kommt die nächste Mannschaft, die oben mitspielt, auch wenn es für die Domstädter nun in den letzten fünf Spielen gerade einmal zwei Punkte gab.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

20. Spieltag; VfR Aalen – Fortuna Köln
Foto: Luca Alicia Rogge
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Mit einem Sieg am letzten Spieltag vor der Winterpause könnte der VfR Aalen noch in diesem Jahr die 30-Punkte-Marke knacken. Und dieser scheint gegen strauchelnde Kölner im Bereich des Möglichen zu sein.

Auf der vereinseigenen Website warnte Peter Vollmann, der Coach der Ostalber aber eindringlich: "Die Kölner sind trotzdem ein extrem unbequemer Gegner und sehr schwierig zu spielen. Wir hatten mit der Fortuna in der Vergangenheit immer wieder Probleme.", blickte er zurück. "Das wird ein Abnutzungskampf werden. Jeder will sich zum Jahresabschluss mit einem guten Ergebnis in die Pause verabschieden. Entscheidend werden eine gute Ordnung und Stabilität sein. Es ist wichtig, dass wir möglichst wenig Gegentore bekommen, ohne dass wir uns nur hinten rein stellen. Aber da mache ich mir keine Sorgen. Zuletzt haben wir uns immer eine Vielzahl an Torchancen erspielt!", blickt er aber dennoch positiv auf das kommende Spiel.

Bei der Fortuna ist die Stimmung nicht mehr ganz so gut wie vor einigen Wochen, doch Coach Uwe Koschinat kann sich die Misere erklären. „Die meisten Spieler sind sehr hoch belastet, haben alles raus gehauen!“, erörterte er die Gründe für den Einbruch auf dem Internetportal des Kölner Stadtanzeigers. „Die Jungs sehnen die Pause herbei.“.

Dennoch wird sein Team in Aalen noch einmal Alles versuchen, um einen Dreier ein zu fahren. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Defensive.In den letzten Spielen gab es einfach zu viele Gegentore. „Das war hinten einfach zu schwach, das konnte auch unsere gute Offensive nicht ausgleichen!“.

Personell drückt der Schuh weiterhin ein wenig. Unter der Woche wurde nun bekannt gegeben, dass man sich endgültig von Cedric Mimbala trennen will. Nach der Pause werden aber mit Kyere und Fritz zwei der Langzeitverletzten in der Defensive zurück kehren.

Auf Aalener Seite ist Vasiliadis gelb gesperrt. Für Vollmann ein schmerzhafter Verlust. „Ihn können wir in seiner derzeitigen Form nicht ersetzen.Wir werden jonglieren müssen.". Zudem ist Schulz ebenfalls gesperrt. Welzmüller ist ebenfalls fraglich.

Anpfiff in der Aalener Ostalb-Arena ist am kommenden Freitag, den 15. Dezember 2017, um 14 Uhr.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Bisherige Aufeinandertreffen in der 3. Liga seit Saison 2010/11

22.03.2019 19:00 Uhr Fortuna Köln - VfR Aalen 1 - 1 (0:0)
06.10.2018 14:00 Uhr VfR Aalen - Fortuna Köln 0 - 1 (0:0)
15.12.2017 19:00 Uhr VfR Aalen - Fortuna Köln 1 - 1 (1:0)
22.07.2017 14:00 Uhr Fortuna Köln - VfR Aalen 1 - 0 (0:0)
04.04.2017 19:00 Uhr VfR Aalen - Fortuna Köln 3 - 0 (3:0)
22.10.2016 14:00 Uhr Fortuna Köln - VfR Aalen 0 - 2 (0:1)
19.12.2015 14:00 Uhr VfR Aalen - Fortuna Köln 0 - 2 (0:2)
01.08.2015 14:00 Uhr Fortuna Köln - VfR Aalen 1 - 1 (1:0)

Vergleich der Mannschaften

VfR Aalen
Punkte: 27
Siege: 7
Unentschieden: 6
Niederlagen: 6
Tore: 25
Gegentore: 23
Fortuna Köln
Punkte: 32
Siege: 9
Unentschieden: 5
Niederlagen: 5
Tore: 32
Gegentore: 24

Tendenz

So tippen die Teilnehmer aus unserem Tippspiel den Ausgang der Begegnung:
Sieg VfR Aalen: 48 % | Unentschieden: 34 % | Sieg Fortuna Köln: 18 %


Weitere Statistiken finden Sie in den News, Vereinsinfos und Statistik-Bereichen auf unserer Homepage.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: