Zwickau vergrößert Paderborns Sorgen – Spielbericht

Der FSV Zwickau konnte einen ganz wichtigen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten einfahren und die Sorgen des SC Paderborn weiter vergrößern. Der Zweitligaabsteiger steht weiter auf einem direkten Abstiegsplatz, der Aufsteiger konnte den Rückstand auf das rettende Ufer auf drei Punkte verkürzen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Zwickau vergrößert Paderborns Sorgen – Spielbericht
Foto: imago/Kruczynski
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Zwickau machte von Anfang an Dampf und erwischte einen guten Start. Bereits nach sieben Minuten ging der Aufsteiger völlig verdient in Führung, Bär brachte das Spielgerät scharf in die Mitte und fand König, der nur noch den Fuß hinhalten musste, um auf 1:0 zu stellen.

Und der FSV versuchte sofort nach zu legen. Nach 18 Minuten wäre beinahe auch schon das 2:0 gefallen, doch Nietfeld scheiterte nach Vorarbeit vom starken Bär am linken Pfosten. Und nur sechs Zeigerumdrehungen später war es erneut Nietfeld, der aus kürzester Distanz eine Riesenchance liegen ließ. Dieses Mal jagte er das Kunstleder am Kasten vorbei.

Vom SCP kam hier Nichts und es ging auch weiterhin nur in eine Richtung. 38 Minuten waren gespielt, da landete das Runde erneut am Aluminium des Paderborner Tores. Einmal mehr suchte der auffällige Nietfeld den Abschluss und wieder scheiterte er am Gebälk.

Zu allem Überfluss gerieten die Gäste kurz vor der Pause auch noch in Unterzahl. Dobros war ganz übel eingestiegen, nachdem er sich das Spielgerät zu weit vorgelegt hatte. Mit zehn Mann und einem 1:0-Rückstand musste der Zweitligaabsteiger in die Kabine gehen.

Nur wenige Minuten waren im zweiten Spielabschnitt absolviert, da nutzten die Schwänze die Überzahlsituation aus und legten nach. Könnecke war nach einem guten Doppelpass mit Nietfeld erfolgreich und erzielte das völlig verdiente 2:0 für die Gastgeber.

Die Stimmung auf den Rängen war hervorragend und Zwickau blieb spielbestimmend. Die Laune bei den Hausherren wurde eine Viertelstunde vor dem Ende noch besser, denn Nietfeld trug sich auch noch in die Torschützenliste ein. Mit dem 3:0 räumte der Offensivmann auch die letzten Zweifel am Heimsieg aus.

Der Erfolg des FSV Zwickau geriet auch überhaupt nicht mehr in Gefahr und so konnte der Rückstand auf das rettende Ufer verkürzt werden.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 03.12.2016 um 14.00 Uhr (17. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 3 : 0 (1:0)

Tore: 1:0 König (7.), 2:0 Könnecke (53.), 3:0 Nietfeld (73.)

FSV Zwickau: Brinkies - Patrick Göbel, Patrick Wolf, Robert Paul, Miatke - Frick - Bär, Könnecke (86. Lange), Christoph Göbel (82. Schröter) - Nietfeld, König (69. Zimmermann)

SC Paderborn 07: Brinkmann - Itter (74. Strohdiek), Schonlau, Ruck, Bertels - Piossek, Krauße - Vucinovic, Medjedovic (46. Michel), Dobros - Dedic

Zuschauer: 3301

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: