Zwickau: Drei weitere Spiele Sperre für Frick

Nach Gelb-Roter Karte noch Schiedsrichter beleidigt - Sportgericht weitet Auszeit aus.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Zwickau: Drei weitere Spiele Sperre für Frick
Foto: FSV Zwickau
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Davy Frick vom abstiegsbedrohten Aufsteiger FSV Zwickau wegen einer Schiedsrichter-Beleidigung mit einer (zusätzlichen) Sperre von drei Meisterschaftsspielen belegt.

Frick war in der 80. Minute der Partie beim SV Wehen Wiesbaden (0:3) von Schiedsrichter Marcel Schütz (Worms) mit der Gelb-Roten des Feldes verwiesen worden und hatte diesen anschließend beim Verlassen des Platzes beleidigt. Die Sperre von drei Partien wird zusätzlich auf die automatische Sperre von einer Begegnung für die Gelb-Rote Karte gerechnet. Insgesamt ist Frick also für vier Spiele gesperrt.

Mittelfeldspieler Frick kehrt erst zum Duell gegen den FC Hansa Rostock (18. März) in den Kader zurück. Verein und Spieler hatten dem Urteil zugestimmt.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: