Würzburg: Einmal ohne Kaufmann und Sontheimer

Kickers-Duo verpasst damit nur die Partie am Samstag gegen Fortuna Köln.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Würzburg: Einmal ohne Kaufmann und Sontheimer
Foto: Würzburger Kickers
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Fabio Kaufmann und Patrick Sontheimer von den Würzburger Kickers jeweils wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Spiel belegt. Damit werden der Mannschaft von Kickers-Trainer Michael Schiele beide Akteure im Heimspiel am Samstag, 14 Uhr, gegen Fortuna Köln fehlen. Kaufmann war in der 41. Minute, Sontheimer in der 69. Minute der Partie beim FSV Zwickau (0:2) am 20. April von Schiedsrichter Asmir Osmanagic (Stuttgart) des Feldes verwiesen worden.

„Mit diesem Urteil wird deutlich, dass vor allem die Rote Karte gegen Kaufmann nicht berechtigt war“, schreiben die Würzburger Kickers in einer Mitteilung. „Üblicherweise wird für Tätlichkeiten eine Sperre von drei Partien angesetzt, Kaufmann wird den Kickers jedoch ebenso wie Sontheimer ein Spiel fehlen. Ein Freispruch ist bei Tatsachenentscheidungen nicht möglich. Der FC Würzburger Kickers hat demnach dem Urteil auf Empfehlung des Justiziars zugestimmt, weil ein Einspruch in diesem Fall aussichtslos gewesen wäre.“


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: