Wiesbaden reichen fünf starke Minuten in Chemnitz – Spielbericht

Der SV Wehen Wiesbaden konnte sich mit 4:1 beim Chemnitzer FC durchsetzen, für den die Chancen auf den Klassenerhalt immer weiter schwinden. Dabei führten die Hausherren zur Pause noch mit 1:0, am Ende reichten dem Aufstiegsaspiranten fünf starke Minuten, um auf 3:1 zu stellen, ehe Andrist in der Nachspielzeit das Ergebnis komplettierte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Wiesbaden reichen fünf starke Minuten in Chemnitz – Spielbericht
Foto: imago/Eibner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
In der Anfangsphase hatten die Gäste das Spiel weitgehend im Griff, während die Himmelblauen sich sichtlich schwer taten. Großchancen ließen aber auf sich warten.

Erst in der 26. Minute gab es den ersten Hochkaräter für den Favoriten aus der hessischen Landeshauptstadt. Schäffler spielte zu Diawusie, der seinen Gegner ausspielte und stark auf Andrich zurück legte. Komplett frei konnte sich dieser im Rückraum aus 10 Metern Torentfernung die Ecke aussuchen, setzte das Ding aber am Tor vorbei.

Nach einer halben Stunde wurde Chemnitz dann aber besser und mutiger, die Mannschaft von Coach Bergner versuchte dagegen zu halten und konnte tatsächlich nach 36 Minuten in Führung gehen. Baumgart hatte sich einen langen Ball erlaufen, drehte sich um seinen Gegenspieler und schob eiskalt in die rechte Ecke ein zum 1:0.

Sofort zog sich der CFC zurück und ließ die Wiesbadener kommen, ohne Probleme konnte der Außenseiter die Führung in die Pause bringen. Und nach der Unterbrechung versuchte der Gastgeber dagegen zu halten und hatte sogar Chancen die Führung aus zu bauen, nach einer knappen Stunde wurden die Gäste dann aber besser und arbeiteten auf den Ausgleich hin.

So wirklich viel Druck konnte der SVWW aber nicht und so kam der Ausgleich in der 74. Spielminute ein wenig aus dem Nichts. Nach einer Hereingabe legte Dittgen am zweiten Pfosten zurück. Dartsch hätte klären müssen, trat aber ein Luftloch, weshalb Andrich aus 14 Metern einnetzen konnte.

Es war die Initialzündung für die Hessen und es dauerte nur fünf Minuten nach dem Ausgleich, bis das Ding hier gelaufen war. Erst machte Breitkreuz in der 76. Minute aus kurzer Distanz das 1:2, nur drei Minuten später legte Brandstetter mit einem starken Schuss das 1:3 nach.

Die Sachsen waren nun natürlich völlig von der Rolle und der SV Wehen Wiesbaden dominierte nach Belieben, in der Nachspielzeit kam es noch schlimmer für die ohnehin schon geschundene himmelblaue Seele, denn Andrist erhöhte noch zum 1:4-Endstand.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 27.03.2018 um 19.00 Uhr (27. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 1 : 4 (1:0)

Tore: 1:0 Baumgart (36.), 1:1 Andrich (74.), 1:2 Breitkreuz (76.), 1:3 Brandstetter (79.), 1:4 Andrist (90.+2)

Chemnitzer FC: Tittel - Sumusalo, Endres, Reinhardt, Mlynikowski - Grote, Bachmann - Dartsch (80. Okan Aydin), Baumgart - Slavov, Hansch (70. Kluft)

SV Wehen Wiesbaden: Kolke - Kuhn, Mockenhaupt, Dams, Mintzel - Pezzoni (66. Breitkreuz) - Diawusie (58. Dittgen), Andrich, Andrist - Brandstetter (80. Funk), Schäffler

Zuschauer: 5125

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: