Wacker verlängert mit Thiel - gegen den VfB soll der 6. Sieg in Folge gelingen

Nach Moritz Moser hat nun auch Maximilian Thiel seinen Vertrag bei den Salzachstädtern verlängert. Am Samstag haben die Salzachstädter den VfB Stuttgart II zu Gast und will den nächsten Sieg einfahren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Wacker verlängert mit Thiel - gegen den VfB soll der 6. Sieg in Folge gelingen
Foto: Wacker Burghausen
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Thiel verlängert

Die Burghauser sind mit 5 Siegen in Folge derzeit auf einem sportlichen Höhenflug. Mit nur 2 Punkten Rückstand auf Relegationsplatz 3 steht der SVW derzeit auf dem 5. Tabellenplatz.

Mit der Vertragsverlängerung mit Moritz Moser, dem in Österreich geborenen jungen Außenverteidiger, zeigte Geschäftsführer Hahn, wo es hin gehen soll. Burghausen hat viele junge Talente in den eigenen Reihen und sieht in der Jugendarbeit die Zukunft des Vereins.

Nun hat auch das Eigengewächs Maximilian Thiel vorzeitig bis 2014 verlängert. Bereits seit dem Jahr 2004 ist dieser dem SVW treu. Der in Altötting geborene Thiel konnte bereits als B-Jugendspieler mit 17 Jahren sein Profidebüt geben. Auch in dieser Saison sorgt der Offensivakteur für Wirbel in der gegnerischen Hälfte. In 13 Einsätzen konnte er auch bereits 3 Treffer verbuchen.

Auch in wichtigen Situationen kann sich Georgi Donkov auf Thiel verlassen. Gegen Darmstadt 98 erzielte er den Siegtreffer und und am vergangenen Spieltag konnte er das Führungstor gegen die Kickers aus Stuttgart erzielen.

Die Vertragsverlängerung gilt für die 3. als auch für die 2. Bundesliga.

„Unser Ziel muss es sein, Jahr für Jahr mehrere Jungendspieler an den Profikader heranzuführen.“, erklärt Wacker-Geschäftsführer Florian Hahn. Die gute Jugendarbeit führt dieser auf die Perspektiven, die den Jugendspielern geboten wird, zurück. „Die jungen Spieler sehen, dass wir ihnen die Chance geben wollen. Dies wirkt sich natürlich auch auf ihre Entwicklung und ihre Einsatzbereitschaft aus.“


Sieg Nummer 6 gegen Kramnys "junge Schwaben".

Trotz 5 Siegen in Folge bleiben die Wackeren auf dem Teppich. Die anstehende Aufgabe gegen den VfB Stuttgart wird nicht auf die leichte Schulter genommen. Man weiß, dass wenn man sie lässt, die Stuttgarter sehr starken Fußball spielen können.

Auch von Aufstiegsvorhaben oder ähnlichem will man in Burghausen nichts wissen. „Mit 25 Punkten ist noch nichts erreicht. Die Phase gerade ist sehr gut, aber wir müssen uns immer wieder auf die neue Herausforderung konzentrieren.Die Jungs müssen jeden Tag weiter hart arbeiten! Nur wenn sie ihren maximalen Einsatz und Willen abruft, ist sie in der Lage eine andere Mannschaft in der sehr engen 3. Liga zu schlagen.“

Außerdem zeigt ein Blick auf die Tabelle, wie ausgeglichen diese 3. Liga wirklich ist. Mit einer Niederlage könnte man bereits auf Rang 8 zurück fallen.

Erschwert wird die anstehende Aufgabe gegen die Stuttgarter Talentschmiede durch den Ausfall des Leistungsträgers Alexander Eberlein (5. Gelbe Karte). Dieser wird durch Ronald Schmidt ersetzt. Dieser hat seine Gelbsperre gegen die Kickers Stuttgart abgesessen.

Aber es gibt auch positives aus Burghausen, was die Ausfälle betrifft. Christoph Burkhard, der seit Saisonbeginn ausfällt, ist wieder ins Lauftraining eingestiegen.

Quelle: wacker1930.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: