Viktoria Köln: Noch einmal ohne Willers

Innenverteidiger fehlt am Freitag gegen Magdeburg zum letzten Mal gesperrt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Viktoria Köln: Noch einmal ohne Willers
Foto: Viktoria Köln
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Pavel Dotchev, Trainer des FC Viktoria Köln, muss in der Partie am Freitag, 19 Uhr, gegen den 1. FC Magdeburg zum vorerst letzten Mal auf Tobias Willers verzichten. Der 32-jährige Innenverteidiger war wegen einer zunächst vom Schiedsrichter nicht geahndeten Tätlichkeit im Spiel gegen Eintracht Braunschweig (0:0) nachträglich vom DFB-Sportgericht für vier Begegnungen gesperrt worden.

Schon im Montag-Spiel beim SV Meppen (1:1) standen Trainer Dotchev mit den zuvor angeschlagenen Torhüter Daniel Mesenhöler, Kapitän Mike Wunderlich, Kevin Holzweiler und Simon Handle wieder einige Optionen mehr zur Verfügung. Alle vier gehörten zur Anfangsformation der Domstädter, Wunderlich erzielte nach auskuriertem Muskelfaserriss auch den Treffer zum Endstand für die Viktoria.

Linksverteidiger Fabian Holthaus musste dagegen wegen Adduktorenproblemen kurzfristig passen. So kam in der Abwehr der erst 19-jährige Dario de Vita zu seinem Startelf-Debüt.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: