Viktoria Köln: Klartext von Kapitän Wunderlich

1:4 beim West-Regionalligisten Alemannia Aachen zeigt Schwächen deutlich auf.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Viktoria Köln: Klartext von Kapitän Wunderlich
Foto: Viktoria Köln
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die herbe 1:4 (0:0)-Niederlage des FC Viktoria Köln im Testspiel beim West-Regionalligisten Alemannia Aachen hat einige Spuren hinterlassen. Kapitän Mike Wunderlich sprach nach der "Generalprobe" für den Ligastart Klartext. "So können und dürfen wir uns nicht präsentieren", betonte der 33-jährige Offensivspieler: "In der ersten Halbzeit haben wir es gegen einen guten Gegner noch sehr ordentlich gemacht. Nach der Pause aber vier Gegentore hinnehmen zu müssen, darf einfach nicht passieren. Da wurden uns die Schwächen gnadenlos aufgezeigt."

Immerhin: Einen Tag nach dem herben Dämpfer am Tivoli gewann die Viktoria, die in der Meisterschaft seit zwölf Begegnungen auf einen Dreier wartet, ihre abschließende Vorbereitungspartie beim Aachener Ligakonkurrenten SV Bergisch Gladbach 09 knapp 3:2 (2:0). Richmond Tachie schnürte dabei einen Doppelpack. Außerdem war Simon Handle für die Kölner erfolgreich.

Am Samstag, 25. Januar, 14 Uhr, ist der FC Viktoria Köln in der Liga beim Mitaufsteiger und direkten Konkurrenten Chemnitzer FC zu Gast. Dort gibt es ein Wiedersehen mit Ex-Trainer Patrick Glöckner, der die Domstädter bis zum letzten Spieltag der abgelaufenen Saison betreut hatte und vor dem entscheidenden Spiel um die Meisterschaft und den Aufstieg (1:0 gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach) beurlaubt worden war.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: