VfR Aalen: Schmitt hofft auf Rückkehrer

Nach 3:0-Coup in Karlsruhe geht es am Samstag gegen FSV Zwickau.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

VfR Aalen: Schmitt hofft auf Rückkehrer
Foto: VfR Aalen
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach dem überraschenden 3:0 beim zweitplatzierten Karlsruher SC geht es für das Schlusslicht VfR Aalen am Samstag, 14 Uhr, mit dem Duell gegen den direkten Konkurrenten FSV Zwickau weiter. Aalen hat sechs Zähler Rückstand auf das „rettende Ufer“, Zwickau drei Punkte Vorsprung. Nach dem Coup in Karlsruhe fordert VfR-Trainer Rico Schmitt auch gegen Zwickau eine ähnliche Leistung. „Noch ist überhaupt nichts erreicht“, stellte er nach dem KSC-Spiel nüchtern fest.

Gegen Zwickau hofft Schmitt auf einige Rückkehrer. Vor dem Auftritt in Karlsruhe mussten Matthias Morys (Rückenbeschwerden), Mart Ristl (Prellung im Sprunggelenk), Petar Sliskovic (am Fuß genäht) und Patrick Schorr (Magen-Darm-Infekt) passen. Nicolas Sessa fehlte gelbgesperrt. Er ist jetzt wieder spielberechtigt.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: