VfL Osnabrück: Riemann geht, Stadel kommt

Der VfL Osnabrück musste einen schmerzlichen Verlust hinnehmen. Der Stammtorhüter Manuel Riemann verlässt den Verein mit sofortiger Wirkung in Richtung 2. Bundesliga zum SV Sandhausen. Im Gegenzug dazu wurde am Donnerstagabend mit Marcel Stadel von den Kickers Offenbach ein Neuzugang vorgestellt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

VfL Osnabrück: Riemann geht, Stadel kommt
Foto: VfL Osnabrück
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
"Ja es stimmt. Ich habe die medizinische Untersuchung bestanden und werde gleich einen Zweijahresvertrag unterschreiben.", sagte der ehemalige Stammtorhüter des VfL Osnabrück, Manuel Riemann, gegenüber noz.de. Auch sein Lager hat er bereits bei seinem neuen Arbeitgeber, dem Zweitligisten SV Sandhausen, aufgeschlagen. Osnabrück wird für den Schlussmann, der noch bis 2014 unter Vertrag gestanden wäre, eine Ablöse einstreichen.

„Es gibt eigentlich nur einen Grund für meinen Wechsel: Ich will zweite Liga spielen. Und dass ich nun etwas näher an meiner Heimat bin, ist natürlich auch nicht schlecht. Die Zeit in Osnabrück war toll: geile Stadt, nette Leute, geiles Stadion, geile Fans. Ich bereue definitiv nichts“, so der Keeper zum Grund seines Wechsels.

Im Gegenzug zum Abgang Riemanns wurde die Verpflichtung des in Bünde geborenen Marcel Stadel verkündet. Dieser gehörte in der abgelaufenen Saison zum Kader der zwangsabgestienen Kickers aus Offenbch, wo er als Innenverteidiger fungierte.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: