VfB Lübeck verzichtet auf Ticket-Verlosung

Für erste Heimspiele sind vorerst 1.860 Fans im Dietmar-Scholze-Stadion zugelassen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

VfB Lübeck verzichtet auf Ticket-Verlosung
Foto: VfB Lübeck
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Aufsteiger VfB Lübeck verzichtet für die Heimspiele gegen den 1. FC Saarbrücken (19. September) und den MSV Duisburg (3. Oktober) auf das ursprünglich angedachte Ticket-Losverfahren. Hintergrund ist die Entscheidung der Landesregierung von Schleswig-Holstein, nun mehr als 500 Zuschauer zuzulassen.

Für die Partie gegen den Mitaufsteiger aus Saarbrücken kann der VfB Lübeck durch ein mit dem Lübecker Gesundheitsamt abgestimmtes Hygienekonzept insgesamt 1.860 Zuschauern den Besuch des Dietmar-Scholze-Stadions an der Lohmühle ermöglichen. Es werden nur die Sparkassen-Tribüne sowie die "Alte Holze" und der Rollstuhlfahrerbereich geöffnet. Die Stehplätze bleiben geschlossen. In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und bei guten Erfahrungen aus dem Saarbrücken-Spiel erscheint für die Partie gegen Duisburg eine weitere Steigerung der Kapazität zumindest vorstellbar.

Vorkaufsrecht für die Tagestickets für das Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken erhalten zunächst Inhaber einer Dauerkarte für die Saison 2020/2021 und Vereinsmitglieder. Pro Person ist nur eine Karte buchbar. Am Freitag wird ein - voraussichtlich nur kleines - Ticketkontingent in den freien Verkauf gehen. Diese Karten können dann nur online gebucht werden und stehen nur Käufern aus dem Postleitzahlengebiet 18xxx bis 25xxx zur Verfügung. Gästefans bleiben bis zum 31. Dezember nicht zugelassen.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: