Unterhaching doppelt im Glück, Braun und Grüttner nur mit Aluminiumtreffern - Spielbericht

Im Nachholspiel vom 15. Spieltag gab es zwischen Unterhaching und den Stuttgarter Kickers ein 0:0 Unentschieden. Damit konnte Haching nicht auf den dritten Rang vorrücken. Die Kickers aus Stuttgart hängen auch weiterhin in der abstiegsbedrohten Zone der Tabelle hängen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Unterhaching doppelt im Glück, Braun und Grüttner nur mit Aluminiumtreffern - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de

Logo Stuttgarter Kickers (c) www.stuttgarter-kickers.de




Logo SpVgg Unterhaching (c) www.spvggunterhaching.de

Logo SpVgg Unterhaching (c) www.spvggunterhaching.de




Ergebnis: 0 - 0
Unterhaching im Glück. Die Stuttgarter Kickers konnten das 1:0 einfach nicht erzielen. Doch auch der Punktgewinn ist für die Aufstiegsaspiranten fast zu wenig, hätte man doch mit einem Sieg den Dritten Arminia Bielefeld hinter sich lassen können.

Dirk Schuster, Trainer des Aufsteigers, veränderte seine Startelf im Vergleich zur 0:2 Niederlage gegen Preußen Münster gleich vierfach: Für Keeper Wagner stand Krauss im Tor, davor kamen Braun, Köpf und Ivanusa für Stadler, Alvarez und Rühle von Beginn an in die Partie.

Das Unterhachinger Trainergespann, bestehend aus Claus Schromm und Manuel Baum, nahmen auch zwangsweise Veränderungen an der eigentlich feststehenden Stammformation vor. Drum und Thee waren auf Grund der Platzverweise bei der 0:1 Niederlage gegen den SV Babelsberg 03 gesperrt und wurden durch Hofstetter und Fischer ersetzt.

Beide Mannschaften starteten Verhalten in die Partie und wollten vorerst keine Räume zulassen. Zwar hatten die Hausherren das optische Übergewicht, konnten daraus aber kaum Kapital schlagen. Es dauerte bis Spielminute 16, als der gefährlichste Stuttgarter Grüttner Torgefahr ausstrahlte, doch sein Schuss flog über das Unterhachinger Gehäuse.

Danach neutralisierten sich die beiden Mannschaften zusehends und waren darauf bedacht, keinen Fehler zu machen. Gefährlich, aber nicht zwingend, wurde es wenn überhaupt nur durch Standards. Beide Mannschaften schienen auf Grund der jüngsten Ergebnisse etwas verunsichert und beide wollten in keinem Fall verlieren. Allerdings ließ diese Verbissenheit keinen Spielfluss aufkommen und Torszenen blieben bis zur Halbzeit absolute Mangelware.

In der zweiten Halbzeit gab es gleich eine Doppelchance für die Hausherren, doch nachdem der Unterhachinger Schlussmann die Hereingabe zur Ecke klärte, verpasste Grüttners Kopfball anschließend sein Ziel knapp.
Weiterhin blieben Chancen eine Seltenheit. Unterhaching tat sehr wenig für das Spiel nach vorne und die Kickers schafften es nicht, die Abwehr der Gäste aus Oberbayern zu sprengen. Dann kam auch noch Pech für die Truppe von Trainer Dirk Schuster hinzu. In der 68. Minute hätten diese dann in Führung gehen müssen. Zuerst knallte ein toller Schuss nach einem sehr ansehnlichen Angriff von Braun an die Querlatte, dann war es Grüttner, der den Abpraller per Kopfball an den Pfosten setzt.

Der eigentliche Favorit aus Unterhaching versuchte es in Folge mit zwei Distanzschüssen, die aber auch nicht wirklich wirkungsvoll waren, blieb ansonsten jedoch eher blass. Allerdings hätte die Mannschaft kurz vor Schluss noch gewinnen können, doch Krauss zwischen den Pfosten des Kickers-Tores behielt die Oberhand und entschärfte in höchster Not.

Ein leistungsgerechtes Unentschieden, obwohl die Kickers durch Grüttner in Führung hätten gehen müssen.

Spiel-Infos: Stuttgarter Kickers - SpVgg Unterhaching







Spiel: 15. Spieltag 2012/13: Stuttgarter Kickers - SpVgg Unterhaching 0 : 0 (0:0)
Anstoß: 13.11.2012 um 19.00 Uhr (2012/13)
Stadion: GAZi-Stadion auf der Waldau
Status: Beendet

Aufstellungen





Stuttgarter Kickers:

Krauss

Auracher, Braun, Leist, Köpf

Gondorf (55. Rühle), Ivanusa

Leutenecker (75. Sprung), Savranlioglu (73. Alvarez), Gerster

Grüttner

Tainer: Dirk Schuster

SpVgg Unterhaching:

Riederer

Schwabl, Hofstetter, Hummels, Odak

Welzmüller, Yilmaz, Willsch (76. Moll), Rohracker

Manuel Fischer (85. Haberer), Niederlechner (82. Voglsammer)

Tainer: Claus Schromm

Statistik










Tore:
Gelb: Grüttner, Auracher, BraunWillsch
Rot:
Gelbrot:
Zuschauer: 3100
Schiedsrichter: Thorben Siewer (Drolshagen)
Sonstiges: 26.-28.10.2012


Quelle: transfermarkt.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: