U 23 des FC Bayern München nicht aufstiegsberechtigt

Ligakonkurrenten würden bei einer Top 3-Platzierung des FCB nachrücken.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

U 23 des FC Bayern München nicht aufstiegsberechtigt
Foto: Sven Leifer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die zweite Mannschaft des FC Bayern München ist vor dem 32. Spieltag der 3. Liga in der Tabelle auf Rang zwei geklettert. Was passiert, wenn das Team auch am Saisonende einen der ersten beiden Plätze belegt?

Eigentlich berechtigen die Plätze eins und zwei in der 3. Liga zum Direktaufstieg in die 2. Bundesliga. Bei zweiten Mannschaften von Bundesligisten oder Zweitligisten gilt das allerdings nicht. Für sie ist die 3. Liga bei den Männern die höchstmögliche Spielklasse, sie dürfen nicht in die 2. Bundesliga aufsteigen. So ist es in Paragraf 55 der DFB-Spielordnung geregelt.

Das bedeutet: Sollte die U 23 des FC Bayern München nach dem letzten Spieltag auf einem der ersten beiden Plätz stehen, würde der Tabellendritte der 3. Liga nachrücken und wäre damit zweiter Direktaufsteiger. Der Viertplatzierte würde die Relegation zur 2. Bundesliga bestreiten.

Für den Fall, dass der FCB-Nachwuchs die aktuelle Saison auf dem dritten Rang beendet, würde ebenfalls das Nachrückerprinzip in Bezug auf die Relegation greifen. Auch dann wäre stattdessen der Tabellenvierte für die Duelle mit dem Tabellen-16. der 2. Bundesliga qualifiziert.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: