Türkgücü München: Sararer bereitet vor - Sliskovic trifft

Aufsteiger erkämpft 2:2 im Derby beim TSV 1860 - SpVgg Unterhaching atmet auf.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Türkgücü München: Sararer bereitet vor - Sliskovic trifft
Foto: Türkgücü München
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Zum dritten Mal in Serie musste sich der TSV 1860 München in der 3. Liga mit einem Remis begnügen. Am 13. Spieltag kam das Team von Trainer Michael Köllner zu einem 2:2 (1:1) gegen den benachbarten Aufsteiger Türkgücü München. Durch Tore von Fabian Greilinger (22.) und Kapitän Sascha Mölders (49.) gingen die "Löwen" zweimal in Führung. Für Türkgücü glich aber jeweils Torjäger Petar Sliskovic (26./70.) mit seinen Saisontreffern neun und zehn aus. Spielführer Sercan Sararer bereitete jeweils mustergültig vor. Der TSV 1860 musste nach der Roten Karte für Dennis Dressel (grobes Foulspiel/59.) mehr als eine halbe Stunde in Unterzahl spielen.

Die SpVgg Unterhaching verließ dank eines 2:1 (1:1)-Heimsieges gegen den SV Wehen Wiesbaden (nach einem frühen 0:1-Rückstand) die Abstiegsplätze. Heimsiege fuhren auch der FC Hansa Rostock (2:0 gegen den FC Bayern München II) und der Hallesche FC (2:0 gegen den FC Viktoria Köln) ein. Außerdem gewann der 1. FC Magdeburg das Derby beim FSV Zwickau 1:0 (0:0) und stellte damit zumindest den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze her.

Die ebenfalls für Samstag angesetzte Partie zwischen dem VfB Lübeck und SV Waldhof Mannheim wurde abgesagt. Grund war ein weiterer positiver Corona-Fall bei den Gastgebern.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von Ethan Moore am 30.11.2020 um 04:17 Uhr:

EthanORBellevue

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: