SV Meppen: Senninger muss sich gedulden

22-jähriger Rechtsverteidiger wird ab Februar ins Mannschaftstraining einsteigen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

SV Meppen: Senninger muss sich gedulden
Foto: SV Meppen
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Christian Neidhart, Trainer beim SV Meppen, kann im Trainingslager im türkischen Belek personell fast aus dem Vollen schöpfen. Die zuletzt angeschlagenen Mirco Born (Außenbandriss), Patrick Posipal (Schambeinentzündung) und Luka Tankulic (Muskelfaserriss im Oberschenkel) sind wieder voll belastbar. „Alle ziehen gut mit“, sagt Neidhart gegenüber 3liga.com.

Lediglich Rechtsverteidiger Fabian Senninger muss sich nach seinem Kreuzbandriss noch gedulden. Der 22-Jährige ist mit ins Trainingslager geflogen und arbeitet dort mit persönlichen Einheiten an seinem Comeback. „Anfang Februar wird Fabian wieder voll in das Mannschaftstraining einsteigen“, sagt Neidhart. Am Samstag, 13 Uhr, steht das nächste Testspiel gegen den rumänischen Erstligisten FC Botosani für den SVM auf dem Programm.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: