Spielerportrait und exklusives Interview mit Anton Fink

Das Spielerportrait des Chemnitzer Stürmers mit Exklusiv-Interview

Am 31.07.1987 in Dachau geboren, stürmt der 25 Jahre alte Anton Fink derzeit für den Chemnitzer FC.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Spielerportrait und exklusives Interview mit Anton Fink
Foto: www.chemnitzerfc.de
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bisherige Laufbahn



Anton Fink startete mit dem Fußball bei seinem Heimatverein SC Maisach, allerdings wurde sein Talent sehr früh erkannt und mit erst 9 Jahren wechselte er in die Jugendabteilung des TSV 1860 München.

Nach weiteren 9 Jahren intensiver Ausbildung im Jugendbereich des Münchener Traditionsvereins kam er in der Saison 2005/06 zu seinen ersten Einsätzen im Erwachsenenbereich. Er kam für die Zweitbesetzung der „Löwen“ 7 Mal zum Zug.

In der darauffolgenden Saison arbeitete sich der ehrgeizige Stürmer unter der Leitung von Marco Kurz zum Stammspieler bei TSV 1860 München II hoch. Er verblieb eine weitere Saison in München, und verbrachte insgesamt 3 Spielzeiten dort, wo er zu 61 Einsätzen kam und 9 Treffer erzielte.

Als seine Mannschaft dann im Sommer 2008 die Qualifikation zur 3. Liga nicht erreichte, verließ er nach 12 Jahren den TSV und wechselte zum Nachbarn aus Unterhaching, die das Ziel 3. Liga erreicht hatten. Der Start in Unterhaching hätte kaum besser verlaufen können. In seinem ersten Spiel für die Spielvereinigung erzielte er 2 Tore gegen den SV Werder Bremen II und konnte seine Leistung immer wieder bestätigen. In der Saison 2008/09 spielte Fink alle Pflichtspiele für die Hachinger und wurde mit 21 erzielten Toren zum Torschützenkönig und mit 32 Scorerpunkten zum Top-Scorer in der 3. Liga.

Seine außergewöhnlichen Leistungen blieben nicht unbemerkt und erregten auch bei höherklassig spielenden Vereinen Aufsehen. So kam es, dass der Karlsruher SC den damals 19 Jahre alten Angreifer in die 2. Bundesliga hoch holte. Er wurde mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet und sollte fortan für die Badener stürmen. Er wurde auch bereits am ersten Spieltag der Saison 2009/10 eingesetzt und konnte das erste Mal am 10. Spieltag über einen selbst erzielten Treffer jubeln, als er mit dem KSC gegen Rot-Weiß Oberhausen spielte.

In der Winterpause 2010 verstärkte sich der KSC mit Denis Omerbegovic, Andrei Cristea und Marco Terrazzino gleich dreifach auf seiner Position. Dies hatte zur Folge, dass Fink an den VfR Aalen ausgeliehen wurde, um weitere Spielpraxis zu sammeln. Er erzielte 6 Tore für den damaligen Aufsteiger und mit der Mannschaft auf dem 16. Rang die Saison abschließen und kehrte wieder zurück in den Kader des Karlsruher SC.

In der Winterpause wurde er dann an seinen heutigen Arbeitgeber, den Chemnitzer FC abgegeben. Dort fühlte sich der Offensivakteur sofort wohl und konnte in den ersten 10 Spielen 10 Tore erzielen. Am Ende der Saison stand er mit dem CFC auf dem 9. Platz in der 3. Liga.

In der Saison 2012/13 gab er richtig Gas und kam in den ersten 19 Spielen auf 11 Treffer und bereitete 5 weitere vor und zählte damit erneut zu den Top-Scorern. Weil er sich in Chemnitz so wohl fühlte und der CFC wusste, was für einen immens wichtigen Spieler sie in ihren Reihen haben, wurde sein Vertrag vorzeitig bis 2016 verlängert.


Daten und Statistiken zu Anton Fink




Vorname: Anton
Nachname: Fink

Größe: 1,71 Meter
Gewicht: 69 Kg

geb. am/in: 31.07.1987 in Dachau
Alter: 25 Jahre

Nationalität: deutsch
Position: Sturm

bisherige Vereine: SC Maisach, TSV 1860 München, SpVgg Unterhaching, Karlsruher SC, VfR Aalen, Chemnitzer FC

aktueller Verein: Chemnitzer FC

Vertrag bis: 30.06.2016

Einsätze/Vorkommnisse
2. Liga 55 Einsätze, 11 erzielte Tore
3. Liga 89 Einsätze, 48 erzielte Tore
Regionalliga 63 Einsätze, 13 erzielte Tore
DFB Pokal 6 Einsatz, 0 erzielte Tore

Verletzungen
Bisher keine bekannt


Exklusiv-Interview mit 3-liga.com



3-Liga.com: Herr Fink, vielen Dank dass Sie sich die Zeit genommen haben. Sie sind nun seit Anfang des Jahres für den Chemnitzer FC aktiv. Ihren Vertrag haben Sie bereits vorzeitig bis 2016 verlängert. Was macht Chemnitz so besonders für Sie? Und wie wohl fühlen Sie sich hier?

A. F: Ich fühle mich hier wirklich sehr wohl. Genau deswegen habe ich auch meinen Vertrag vorzeitig verlängert. Es hat mir imponiert, wie gut ich hier von der Mannschaft und auch vom Verein aufgenommen wurde.

3-Liga.com: Bisher scheint Ihnen nahezu Alles zu gelingen. Wie fühlt es sich an, wenn es für einen Spieler persönlich so gut läuft?

A. F: Natürlich freut es mich sehr, dass es bei mir so gut läuft, aber das ist nicht Alles. Ich will zusammen mit der Mannschaft erfolgreich sein und nur das steht für mich im Vordergrund.

3-Liga.com: Nun sieht es ja so aus, dass Chemnitz einmal gewinnt, einmal verliert, dann wieder gewinnt. Eine wirkliche Serie, ob positiv oder negativ konnte noch nicht gestartet werden. Fehlt der Mannschaft die Konstanz, mal mehrere Spiele zu gewinnen, um vielleicht doch noch einmal mit den oberen Rängen liebäugeln zu können?

A. F: Wir müssen nun einfach als Team zeigen, dass wir es anders können. Besonders wichtig ist nun, erst einmal Konstanz in unser Spiel zu bekommen. Auf diesen Punkt bezogen bin ich aber sehr zuversichtlich, dass wir das noch hin bekommen.

3-Liga.com: Wie bewerten Sie die Fankultur in Chemnitz? Gibt es etwas, dass Sie sich von den Anhängern wünschen?

A. F: Also ich wünsche mir einfach von unseren Anhängern, dass sie uns von Anfang an voll unterstützen und nicht erst, wenn wir das erste Tor gemacht haben.

3-Liga.com: Nun haben Sie ja die Fußballerische Ausbildung bei den „Münchner Löwen“ durchlaufen. Wie viel Nutzen konnten Sie daraus ziehen?

A. F: Ich konnte daraus einen sehr großen Nutzen ziehen. Ich war ganz 12 Jahre lang bei den „60ern“ und durchlief dort eine sehr gute Ausbildung, in welcher ich viel gelernt habe und wo ich mich entwickeln konnte.

3-Liga.com: Haben Sie noch eine Verbundenheit mit dem TSV 1860 München oder einem Ihrer vorherigen Clubs?

A. F: Beim Karlsruher SC gibt es noch den einen oder anderen Spieler, mit dem ich hin und wieder telefoniere.

3-Liga.com. Wo durchlebten Sie die bisher schönste Zeit Ihrer Karriere und was war das absolute Highlight?

A. F: In Unterhaching habe ich sehr viel Schönes durchlebt, aber auch hier, wo ich jetzt bin, erlebe ich sicherlich eine der schönsten Zeiten.

3-Liga.com: Herr Fink, was ist Ihr persönliches Ziel kurz- und mittelfristig?

A. F: Erst einmal haben wir noch 3 Spiele vor der Winterpause vor der Brust, bei welchen unser Ziel ist, diese erfolgreich zu gestalten. Aber mein Ziel ist und wird die 2. Bundesliga bleiben.

3-Liga.com: Herr Fink, vielen Dank nochmals für die Beantwortung unserer Fragen. Wir von 3-Liga.com wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und hoffen, dass Sie gesund bleiben.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: