Spannendes Derby in Osnabrück endet ohne Sieger – Spielbericht + Bilder

Ein spannendes und umkämpftes Derby zeigten der VfL Osnabrück und der SV Meppen. Meppen führte zur Pause, lag dann aber plötzlich nach einem Doppelschlag des Vereins für Leibesübungen zurück. Doch zehn Minuten vor dem Ende fiel aus dem Nichts der Ausgleich, der auch den Schlussstand darstellen sollte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Spannendes Derby in Osnabrück endet ohne Sieger – Spielbericht + Bilder
Foto: osnapix
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: osnapix

Der VfL Osnabrück startete munter und hatte nach nur zwei Minuten eine Riesenchance zur Führung, doch Reimerink scheiterte mit seinem starken Schuss am ebenso großartig parierenden Keeper im Tor der Gäste, Domaschke.

Und auch in der Folge waren die Lila-Weißen das bessere Team und hatten deutlich mehr vom Spiel. Doch völlig aus dem Nichts heraus war es der SV Meppen, der in Führung ging. Nach einer Viertelstunde konnten die Hausherren einen ruhenden Ball nicht richtig klären und Girth stand genau richtig. Er nutzte den missglückten Kullerball aus dem Rückraum eiskalt aus und vollendete mit der Hacke zum 0:1.

Der Gegentreffer war ein herber Nackenschlag für die bis dahin dominierenden Osnabrücker, die sich nicht mehr richtig fingen. Das 0:2 lag ein wenig in der Luft, doch der Aufsteiger ließ die letzte Konsequenz in einem mittlerweile hart umkämpften Derby vermissen.

Kurz vor der Pause hätte die Truppe von Coach Neidhart aber beinahe noch einmal getroffen, doch Girths Schuss nach einem schnellen Konter landete zum Glück für die Hausherren nur am Außenpfosten und so ging es mit dem 0:1 in die Kabinen.

Es war auf jeden Fall ein aufregendes Spiel an der Bremer Brücke und aufregend ging es im zweiten Spielabschnitt weiter. Erst forderten die Gäste einen Elfmeter, den es aber zurecht nicht gab, zwei Zeigerumdrehungen später hatte Osnabrück die Chance zum Ausgleich, doch Engels Kopfball nach einer Freistoßflanke von Alvarez landete am Aluminium.

Die Lila-Weißen waren mittlerweile spielbestimmend und belohnten sich nach 69 Minuten mit dem überfälligen Ausgleich. Alvarez brachte den nächsten guten Freistoß an den Fünfer und fand dort Heider, der mutterseelenallein aus kurzer Distanz einnicken konnte.

Gerade war der Jubel über den Ausgleich verklungen, da legte die Thioune-Truppe auch schon nach und ging in Führung. Tigges kam über rechts und sah den völlig verwaisten Reimerink, der nach innen zog und aus spitzem Winkel an Domaschke vorbei zum 2:1 traf.

Doch Meppen dachte gar nicht daran sich hier zu ergeben und konnte tatsächlich in der 81. Minute den Ausgleich erzielen. Aus dem Nichts brachte Ballmert eine Flanke an den Elfmeterpunkt und fand Gebers, der hochstieg und zum 2:2 ein köpfte.

Mehr passierte dann auch nicht mehr, obwohl die Akteure durchaus noch bemüht waren. Am Ende werden beide wohl nicht wissen, ob man sich über den Punkt freuen soll, oder dem Sieg nachweint.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 06.03.2018 um 19.00 Uhr (28. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 2 : 2 (0:1)

Tore: 0:1 Girth (14.), 1:1 Heider (69.), 2:1 Reimerink (73.), 2:2 Gebers (81.)

VfL Osnabrück: Gersbeck - Renneke, Susac, Sama, Wachs - Engel - Heider, Danneberg, Arslan (71. Steffen Tigges) - Reimerink, Alvarez (85. Sen)

SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Gebers, Vidovic, Vrzogic (66. Senninger) - Leugers, Bähre - Kleinsorge (71. Puttkammer), Martin Wagner, Granatowski (75. Kremer) - Girth

Zuschauer: 13.000

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: