Schock für Hansa Rostock - Jordanov laboriert an Kreuzbandriss

Nun ist es amtlich. Müller Wohlfahrt bestätigte einen Kreuzbandriss beim Rostocker Eigengewächs, der nun rund ein halbes Jahr nicht zur Verfügung stehen wird.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Schock für Hansa Rostock - Jordanov laboriert an Kreuzbandriss
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Jordanov musste am 11. Spieltag wegen Beschwerden im Knie gegen die Zweitauswahl des VfB Stuttgart ausgewechselt werden. Die erste Diagnose lautete aber lediglich: Anriss des Kreuzbandes. Zuerst ging man von einer 6-wöchigen Abwesenheit des Rostockers aus. Nun kam es doch schlimmer als erwartet.

Ein erneut durchgeführtes MRT und die Nachuntersuchung durch Dr. Müller-Wohlfahrt zeigten, dass sich das 19 Jahre alte Talent doch einen Riss des Kreuzbandes im rechten Knie eingefangen hat.

Jordanov muss sich nun am Montag einem operativen Eingriff unterziehen und wird danach ein halbes Jahr fehlen. Dabei lief es doch für Jordanov sehr gut. Er konnte zuvor aller Spiele der Hansa bestreiten und mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Während seinen Einsätzen konnte der Mittelfeldspieler sogar 4 Scorerpunkte sammeln. Ein eigener Treffer und drei Vorlagen stehen auf dem Konto Jordanovs.

Quelle: kicker.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: