Saisonfinale in Liga 3: Wer macht das Rennen?

Der Profifußball geht auf die Zielgerade der Saison. Und während die Meisterschaft im Oberhaus schon längst entschieden ist, bleibt es in der dritten Liga bis zur letzten Sekunde spannend.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Saisonfinale in Liga 3: Wer macht das Rennen?
Foto: Kiel oder Duisburg - Wer holt den Pokal? (FOTOSTAND)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Fernduell um die Meisterschaft steht an

Buchmacher und Wett-Fans reiben sich angesichts des kommenden Saisonfinales bereits die Hände. Der 38. Spieltag steht an und wird einige Entscheidungen bringen; diese zeigen sich auch in den attraktiven Quoten bei den bekannten Online-Wettbüros und geneigte Spieler können ihre möglichen Gewinne dank Bonuscode noch verstärken. Das Sportliche bekommt also einen finanziellen Anreiz – und die Spannung steigt umso mehr, wenn man einen Blick auf die Tabellensituation wirft.

Dabei richtet sich der Blick nicht mehr auf Mittelfeldmannschaften wie Fortuna Köln, die nach einer durchwachsenen Saison den Umbruch planen. Denn an der Spitze geht es eng zu: Dort sitzt der MSV Duisburg auf dem ersten Platz, hat mit 65 Punkten jedoch nur einen Punkt Vorsprung auf die Verfolger aus Holstein. Dazu ein Blick auf die Paarungen der beiden Mannschaften am letzten Spieltag: Duisburg empfängt Zwickau (Platz 5), Holstein Kiel spielt zuhause gegen den Hallescher FC. Dieser blickt ebenfalls auf eine mittelmäßige Sitzung zurück und befindet sich nur auf Platz 13; die Holsteiner dürfen sich also berechtigte Hoffnungen darauf machen, die Meisterschaft in der dritten Liga ganz am Schluss an sich zu reißen.

Aufstieg und Abstieg: Drama ist vorprogrammiert

Immerhin stehen Duisburg und Holstein bereits als Aufsteiger fest. Noch spannender wird es folglich beim Kampf um Platz 3: Dort hat Jahn Regensburg aktuell die besten Chancen, in die Relegation zu gehen. Mit 60 Punkten liegen die Bayern zwei Punkte vor dem 1. FC Magdeburg und haben ihr Schicksal damit selbst in der Hand. Der 1. FCM Wiederrum hofft natürlich auf eine Niederlage oder Unentschieden der Regensburger, um noch eine Chance auf die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zu haben. Es wird also nochmal spannend an der Tabellenspitze.

Auch am anderen Tabellenende sind bereits einige Entscheidungen gefallen. Mainz II steht genau wie das Schusslicht FSV Frankfurt als Absteiger fest, die zweite Mannschaft von Werder Bremen darf jedoch noch hoffen. Sowohl der SC Paderborn als auch Rot-Weiß Erfurt befinden sich noch in Schlagweite ans rettende Ufer. Besonders für Paderborn wäre es bitter, am Ende in die Abstiegszone zu rutschen und womöglich den Gang in die Regionalliga anzutreten, da der Aufenthalt in der Bundesliga noch nicht lange zurückliegt. Ein direkter Durchmarsch mehrere Ligen nach unten ist im Fußball allerdings nie ausgeschlossen, wie die Geschichte gezeigt hat.

Wir sind gespannt, wie die Tabelle am Ende des Spieltages aussieht und welche Vereine weiterhin in der Saison 2017/18 mit dabei sind.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: