Saarbrücken: Deville fällt aus - Rathgeber fraglich

Personalsituation hat sich vor dem Freitagspiel bei Hansa Rostock weiter verschärft.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Saarbrücken: Deville fällt aus - Rathgeber fraglich
Foto: 1. FC Saarbrücken
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Milan Sasic, Trainer beim 1. FC Saarbrücken, plagen auch vor dem Auswärtsspiel beim FC Hansa Rostock (Freitag, ab 19 Uhr) große Personalprobleme. Von den zahlreichen erfahrenen Spielern, die verletzungsbedingt pausieren müssen, sind Defensiv-Allrounder Nils Fischer und Angreifer Marcel Ziemer zwar am nächsten am Comeback dran, stehen Sasic aber aktuell noch nicht zur Verfügung. Marc Lerandy wird wegen einer Reizung der Patellasehne Stück für Stück an die Belastung herangeführt. Auch Kevin Maek, Andreas Glockner oder Markus Hayer sind nach wie vor nicht mit an Bord. Außerdem ist Jaron Schäfer aufgrund einer Bauchmuskelzerrung für Rostock kein Thema.

Dazu gab es vor der Abfahrt nach Rostock noch zwei weitere schlechte Nachrichten. Offensivspieler Maurice Deville kann aufgrund anhaltender muskulärer Probleme vorerst nicht eingreifen und Stürmer Thomas Rathgeber musste das Training abbrechen. Ein in der Partie gegen den SV Darmstadt 98 (0:1) erlittener Schlag auf das Sprunggelenk war dafür verantwortlich. Ein möglicher Einsatz in Rostock ist damit fraglich.

„Natürlich stecken wir in einer schwierigen Situation, sowohl sportlich als auch personell. Aber wir arbeiten alle gemeinsam daran, auf dem Platz positive Zeichen zu setzen. In Dortmund und im DFB-Pokal gegen Paderborn haben wir das gut umgesetzt. Gegen Darmstadt kam dann die Müdigkeit doch recht deutlich zu Vorschein“, sagt FCS-Trainer Milan Sasic. „Die Jungs geben ihr Bestes und ziehen super mit. Es sind sehr junge Spieler mit Perspektive, noch fehlt die Erfahrung. Deshalb ist es wichtig, ihnen das Vertrauen und die Unterstützung von allen Beteiligten, in erster Linie von unseren treuen Fans, zu schenken“, so Sasic, der um die Schwere der Aufgabe beim FC Hansa weiß. „Rostock verfügt über eine erfahrene Mannschaft. Die letzten drei Niederlagen sollten nicht als Gradmesser für die Stärke des Teams dienen. Es wird eine schwere Aufgabe für uns.“

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: