RW Erfurt unterstützt Kampf gegen Krebs

Unterschriften-Aktion beim Heimspiel gegen SV Wehen Wiesbaden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

RW Erfurt unterstützt Kampf gegen Krebs
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Heimspiel von Rot-Weiß Erfurt gegen den SV Wehen Wiesbaden (1:0) stand auch im Zeichen des Kampfes gegen den Krebs. Stadionbesucher Uwe Wenzel, dessen Bruder im Alter von 47 Jahren an Krebs gestorben war, bat in der Halbzeitpause alle Zuschauer darum, bei einer Online-Petition ihre Unterschrift abzugeben.

Für den Verein der Saarländischen Krebsliga wurden bisher rund 47.000 Unterschriften erreicht. Um die Petition aber sicher in den Deutschen Bundestag zu bringen, werden 120.000 Unterschriften benötigt. Dafür sind nur noch knapp 30 Tage Zeit.

Ziel von Uwe Wenzel ist es, dass die Behandlungsmethode Hyperthermie (hier wird der Körper ganz oder teilweise auf rund 41 Grad erwärmt und dabei werden Krebszellen abgetötet) von allen Krankenkassen und für jeden Patienten bezahlt wird. Hyperthermie soll die vierte Säule der Krebsbehandlung werden, zusätzlich zu allen sonstigen Methoden wie Bestrahlung, Operation und Chemotherapie. „Sie wird bereits seit vielen Jahren erfolgreich angewendet. Dadurch verbessert sich die Lebensqualität der Patienten deutlich, aber leider zahlen die Kassen die Behandlung nicht für alle Patienten“, heißt es in einer Erklärung.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Kommentar von Guerti am 01.11.2016 um 08:57 Uhr:

Es wäre super, wenn ihr auch gleich einen Link zur Petition posten würdet.

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: