RW Erfurt: Mitgliederversammlung abgesagt

Laut Aufsichtsrat sollen Informationslücken zu groß sein.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

RW Erfurt: Mitgliederversammlung abgesagt
Foto: Rot-Weiß Erfurt
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die für Freitag geplante Mitgliederversammlung von Rot-Weiß Erfurt wurde abgesagt. Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Peter Kästner, der sogar ein juristisches Gutachten in Auftrag gegeben hatte, sagt: „Derzeit besteht große Unsicherheit darüber, welche Personen Mitglieder des Vereins sind. Bevor keine Klarheit über die Mitgliederstruktur im Verein besteht, können Abstimmungsergebnisse nicht sicher festgestellt werden. Andernfalls drohen langwierige und kostenintensive Rechtsstreitigkeiten, die dem Wohl des Vereins schaden.“

Das neue Präsidium um Präsident Frank Nowag wollte den Mitgliedern unter anderem einen Überblick über die angespannte Finanzsituation geben. „Das Präsidium kann in der derzeitigen Situation die Mitgliederversammlung weder über die wirtschaftliche Lage des Vereins noch über dessen Zukunftsaussichten verlässlich informieren. Daher ist die Gefahr von gerichtlichen Auseinandersetzungen wegen unvollständiger Information der Mitgliederversammlung zu groß“, meint Kästner.

Nowag zeigt sich enttäuscht über die Entscheidung des Aufsichtsrates: „Ich hätte es uns allen gewünscht, dass am Freitag der neue Weg für RWE beschlossen worden wäre. Dabei spielt es keine Rolle, ob dies mit einem Präsidium Nowag/Herber oder jemand anderem wäre. Der Verein steckt in der größten Krise seiner Geschichte und so wird es nur noch unnötig schwieriger für uns alle.“

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: