Rostock verliert Biankadi an Heidenheim

Offensivspieler hat bis 2023 beim Zweitligisten unterschrieben.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Rostock verliert Biankadi an Heidenheim
Foto: Volker Ballasch
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Hansa Rostock muss den Abgang von Merveille Biankadi verkraften. Der 24-jährige Offensivspieler schließt sich bis 2023 dem 1. FC Heidenheim an. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Nach Kapitän Oliver Hüsing ist Biankadi bereits der zweite Spieler, der von Rostock zum Zweitligisten wechselt.

"Manchmal gibt es im Leben Möglichkeiten, das Sportliche mit dem Privaten zu verbinden. Und ich möchte die Chance, näher an meiner Familie zu sein, wahrnehmen", so Biankadi. "Ohne Frage spielt natürlich auch die sportliche Perspektive eine Rolle. Aber ich möchte auch betonen, dass ich ein wirklich tolles Jahr in Rostock hatte und mich sehr wohl gefühlt habe. Dafür bedanke ich mich bei allen Verantwortlichen."

Biankadi war vor einem Jahr von Rot-Weiß Erfurt zum FC Hansa Rostock gewechselt. Für den ehemaligen Bundesligisten absolvierte er 45 Pflichtspiele. Dabei steuerte der in München geborene Deutsch-Kongolese 17 Treffer und elf Vorlagen bei.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: