Preußen Münster mit 4.000 Euro Geldbuße bestraft

Das Sportgericht des deutschen Fußballbundes verurteilte den Aufstiegskandidaten der 3. Liga zu einer Strafe in Höhe von 4.000 Euro.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Preußen Münster mit 4.000 Euro Geldbuße bestraft
Foto: Preußen Münster
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der SC Preußen Münster darf wegen "Unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger" 4.000,- Euro Strafe bezahlen. Dies beschloss das Sportgericht des DFB am Mittwoch.

Die Anhänger der Preußen hatten beim Ligaspiel gegen die Arminia aus Bielefeld mehrere Rauchbomben gezündet. Auch gegen den SV Babelsberg 03 gab es Ausschreitungen. Die Münsterfans brannten bengalische Feuer ab. Dies geschah auch während des Pokalspiels gegen den FC Augsburg.

Quelle: www.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: