Preußen Münster: Frauen-Länderspiel äußerst fraglich

Partie gegen Irland nach aktuellem Stand unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Preußen Münster: Frauen-Länderspiel äußerst fraglich
Foto: Preußen Münster
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das für Samstag, 11. April, 16 Uhr, geplante EM-Qualifikationsspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Irland kann im Preußenstadion, der Spielstätte des SC Preußen Münster, nur ohne Zuschauerinnen und Zuschauer stattfinden - wenn überhaupt. Darüber informierte die Stadt Münster in einer entsprechenden Anordnung den Deutschen Fußball-Bund (DFB). Die Entscheidung erfolgte aufgrund einer verbindlichen Vorgabe der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen. Damit soll die weitere Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt werden.

Da inzwischen jedoch von der NRW-Landesregierung schon wieder deutlich strengere Auflagen erteilt worden sind, die zunächst bis zum 19. April gelten, erscheint selbst eine Austragung der Partie als "Geisterspiel" inzwischen als äußerst unwahrscheinlich.

Bisher waren etwa 3.000 Tickets für das Länderspiel der Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg verkauft worden. Diese Karten können nun zurückgegeben werden. Der DFB informiert auf seiner Ticketplattform über das Prozedere. Tickets, die in den Fan- und Ticketshops des SC Preußen Münster erworben wurden, können dort zurückgegeben werden.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: