Pokal: 1860 München in Memmingen zu Gast

Würzburger Kickers im Halbfinale bei Viktoria Aschaffenburg gefordert.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Pokal: 1860 München in Memmingen zu Gast
Foto: TSV 1860 München
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Halbfinal-Paarungen im Verbandspokal ausgelost. In der Vorschlussrunde kommt es dabei zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen Bayern-Regionalligist SV Viktoria Aschaffenburg und Titelverteidiger Würzburger Kickers. Der TSV 1860 München tritt beim Viertligisten FC Memmingen an. Die beiden Halbfinals werden aller Voraussicht nach am 21./22. April 2020 ausgetragen. Eine termingenaue Ansetzung erfolgt in Absprache des BFV mit den beteiligten Klubs und im Falle einer Liveübertragung mit dem betreffenden Fernsehsender.

"Die Paarungen sind sehr attraktiv", so Josef Janker, der als Verbandsspielleiter die Aufsicht über die Auslosung übernahm. "Regionalligist gegen Drittligist - das ist immer eine spannende Angelegenheit. Da haben wir schon so manche Überraschung erlebt und ich denke, dass die Drittligisten die Spiele gewiss nicht auf die leichte Schulter nehmen und in Bestbesetzung antreten werden.“

Gelost wurde auch das Heimrecht für das Finale am 23. Mai, das erneut live in der ARD-Konferenz zu sehen sein wird. Grundsätzlich gilt, dass der klassenniedrigere Klub zuhause spielt. Sollten zwei Teams aus einer Spielklasse im Finale stehen, genießt der Halbfinalsieger aus der Begegnung Memmingen - 1860 München Heimrecht.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: