Osnabrück im Verletzungspech

Sebastian Neumann, der Mittelfeldakteur des VfL, ist in der Rückrunde der 3. Liga weiterhin vom Pech verfolgt. Sein Einsatz im Spitzenspiel gegen den 1. FC Heidenheim ist ausgeschlossen, da man bei ihm ein Knochenödem am rechten Sprunggelenkt festgestellt hat. Emil Jula ebenfalls fraglich. Hansens Leidenszeit ist noch lange nicht vorüber.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Osnabrück im Verletzungspech
Foto: VfL Osnabrück
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Neben Sebastian Neumann, der definitv am Samstag ausfallen wird, ist auch Emil Jula fraglich. Dieser hatte sich einen Muskelfaserriss an der Hüfte beim 3:2 Erfolg gegen den FC Hansa Rostock zugezogen. Ob der Winterneuzugang am Samstag zum Aufgebot zählen wird, wird sich erst am Spieltag entscheiden.

Alexander Krük hingegen wird, obwohl muskuläre Probleme aktuell das Trainieren unmöglich machen, voraussichtlich am Samstag spielen können, ebenso wie Timo Staffeldt, der nach seiner Prellung im Rücken am Mittwoch wieder ins Training einsteigt.

Niels Hansen, der ein knappes Jahr bereits nicht mehr an einem Punktspiel teilgenommen hat, wird noch länger ausfallen. Der Mittelfeldakteur, der sich in der Vorbereitung einen Riss des hinteren Kreuzbandes zugezogen hatte, wird allem Anschein nach doch noch operiert, nachdem die Verletzung vorerst ohne OP behandelt worden war.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: