MSV Duisburg: Lieberknecht erwartet Antwort

"Zebras" empfangen am Mittwoch den Tabellenletzten FC Carl Zeiss Jena.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

MSV Duisburg: Lieberknecht erwartet Antwort
Foto: MSV Duisburg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach der Niederlage beim TSV 1860 München (2:3) - trotz einer zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Führung - hat Torsten Lieberknecht, Trainer von Spitzenreiter MSV Duisburg, einiges an Verbesserungspotenzial bei seiner Mannschaft für die Partie am Mittwoch, 19 Uhr, gegen den stark abstiegsbedrohten Tabellenletzten FC Carl Zeiss Jena ausgemacht.

"Für uns war es so, dass wir nach dem 2:0 zu viele unruhige Situationen hergestellt haben", so der 46-Jährige. "Wir haben zu viele Bälle zu schnell weggespielt, hatten keine Struktur mehr mit Ball, was uns eigentlich auszeichnet. Da muss die Mannschaft so ein Spiel viel reifer beenden. Aber: In dieser Situation haben wir die Chance, gleich am Mittwoch eine Antwort auf die gezeigte Leistung zu finden."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: