MSV Duisburg: Folgt Gruev Kosta Runjaic zum 1. FC Kaiserslautern?

Seit einigen Tagen ist bekanntlich Kosta Runjaic Trainer beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Bis Sommer war der 42-Jährige als Trainer des Zweitliga-Zwangsabsteigers und derzeitigen Drittligisten MSV Duisburg tätig. Bei den „Zebras“ hat er bekanntlich eng und vertrauensvoll mit Ilia Gruev als Assistenztrainer zusammengearbeitet. Aus diesem Grund gab es zuletzt für MSV- Sportdirektor Ivica Grlic zuletzt auch einen Anruf von Lauterns-Vorstandsboss Stefan Kuntz, um über einen Wechsel von Gruev an den Betzenberg zu verhandeln.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

MSV Duisburg: Folgt Gruev Kosta Runjaic zum 1. FC Kaiserslautern?
Foto: MSV Duisburg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Mit Entscheidung in Causa Gruev ist Anfang nächster Woche zu rechnen

Ursprünglich ist der Vertrag des 43-Jährigen noch auf weitere zwei Jahre bei den Meiderichern datiert. Allerdings hat der ehemalige bulgarische Nationalspieler zuletzt immer wieder deutlich gemacht, dass er seinem ehemaligen Duisburger-Cheftrainer auf den Betzenberg sehr gerne folgen möchte. Nun hat auch Kaiserslautern offiziell darum geben, dass Duisburg für einen Weggang des Co-Trainers bereit erscheint. Grlic hat nun gegenüber der „Rheinischen Post“ deutlich gemacht: „Ilia Gruev wird erst einmal mit nach Kiel fahren.“ Zudem hat er auch deutlich gemacht: „Lautern hat Interesse an ihm und er hat Interesse, nach Lautern zu gehen. Alles weitere werden wir besprechen. Anfang nächster Woche wird es wohl eine zeitnahe Lösung geben."

Baumann möchte gerne weiter mit Gruev zusammenarbeiten

Diese Lösung wird sich so gestalten, dass der 1. FC Kaiserslautern Gruev aus seinem Vertrag beim MSV Duisburg herauskaufen wird. In diesem Fall würde der jetzige Duisburg-Trainer Karsten Baumann definitiv wieder einen neuen Assistenten benötigen. Baumann stellt derweil schon einmal klar: „Ich habe Ilia klar gesagt, dass ich mit ihm weiterarbeiten möchte. Es wird unsere Zusammenarbeit aber auch nicht belasten, wenn er gehen möchte. Dann werden wir eine andere Lösung finden."

„Ilia hat sich in Deutschland einen sehr guten Ruf erworben“

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Gruev und Runjaic sich blendend verstehen. Eine sehr gute Beziehung ist zwischen den beiden entstanden, obwohl das Duo sich vor der Zusammenarbeit überhaupt nicht gekannt hat.Anfang September hat Runjaic bekanntlich beim ehemaligen Bundesligisten das Traineramt übernommen. Grlic kann nun dazu nur folgendes mit einem ironischen Unterton preisgeben: „Ich habe sie gut zusammengeführt.“ Immerhin wusste er jedoch auch: „Ilia hat sich in Deutschland einen sehr guten Ruf erworben. Er ist für jeden Verein eine Bereicherung, von seinem Wissen, seiner fachlichen Qualifikation und seiner menschlichen Art her." Bekanntlich hat Qualität seinen Preis. Wahrscheinlich wird es in den kommenden Wochen alleine eine Frage der Ablösesumme sein, wann Gruev vom alten Assistenten zum neuen Assistenten bei Runjaic werden wird.

Quelle: rp-online.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: