MSV Duisburg: Fleckstein sieht sich in guten Händen

21-jähriger Innenverteidiger wechselt vom Zweitligisten Holstein Kiel zu den "Zebras".

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

MSV Duisburg: Fleckstein sieht sich in guten Händen
Foto: MSV Duisburg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der MSV Duisburg hat Tobias Fleckstein verpflichtet. Der 21-jährige Abwehrspieler stand zuletzt bei Holstein Kiel unter Vertrag und wechselt ablösefrei zu den "Zebras", bei denen er einen Kontrakt für die beiden kommenden Spielzeiten (bis zum 30. Juni 2022) unterschrieben hat. In Duisburg wird der gebürtige Herner die Rückennummer "15" tragen.

Für die U 23 der Kieler "Störche" kam der 1,90 Meter große Innenverteidiger in den letzten beiden Spielzeiten 45 Mal in der Regionalliga Nord zum Einsatz und erzielte dabei zwei Treffer. Zuvor spielte Fleckstein im Nachwuchs des FC Schalke 04 und wurde dort 2019 mit den von Norbert Elgert trainierten "Knappen" deutscher A-Junioren-Vizemeister.

"Tobias ist wieder ein Junge aus der Region, der weiß, worauf es hier ankommt", sagt MSV-Sportdirektor Ivo Grlic: "Er ist ein Talent, dass wir bei uns weiter fördern und fordern wollen." Cheftrainer Torsten Lieberknecht ergänzt: "Tobias ist ein junger Innenverteidiger aus dem Ruhrgebiet, der auf beiden inneren Seiten spielen kann. Wir wollen ihn behutsam zum Herausforderer ausbauen."

Tobias Fleckstein selbst sagt: "Ich freue mich auf die Aufgabe beim MSV, das waren schon in der Jugend immer umkämpfte Spiele in Meiderich. Bei Ivo Grlic und Torsten Lieberknecht sind junge Spieler in guten Händen. Ich will dem Team helfen und für mich den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: