Marco Engelhardt - das Spielerportrait des Erfurter Schlüsselspielers mit Exklusiv-Interview

Am 02.12.1980 in Bad Langensalza geboren, steht der Mittelfeldspieler derzeit in den Diensten Rot-Weiß Erfurts.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Marco Engelhardt - das Spielerportrait des Erfurter Schlüsselspielers mit Exklusiv-Interview
Foto: rot-weiss-erfurt.de
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bisherige Laufbahn


Bereits im Alter von 6 Jahren machte der ehemalige Nationalspieler seine ersten Erfahrungen in Fußballschuhen bei seinem Heimatverein BSG Landbau Bad Langensalza/
FSV Preußen Bad Langensalza und spielte dort bis 1994.

In diesem Jahr wechselte der talentierte Mittelfeldakteur zur Jugend Rot-Weiß Erfurts. 1999, im Alter von 18 Jahre schaffte Engelhardt den Sprung in die erste Herrenmannschaft, die zu dieser Zeit in der Regionalliga beheimatet war. Es dauerte nicht lange bis er sich einen Stammplatz gesichert hatte und sich zu einem Leistungsträger entwickelte.

Zusammen mit seinem Mannschaftskollegen Clemens Fritz wechselte er 2001 zum Karlsruher SC, wo beide wiederum innerhalb kürzester Zeit Stammspieler wurden. Nach 3 Jahren bei den Badenern, wo er 83 mal eingesetzt wurde und 5 Treffer erzielen konnte, wechselte Engelhardt zum 1. FC Kaiserslautern.

In Kaiserslautern versetzte es der Karriere Engelhardts einen schub. Er entwickelte sich auch in der Bundesliga zu einem Stammspieler und konnte mit konstant guten Leistungen überzeugen. Nach 14 Bundesligaeinsätzen wurde der 24 Jahre alte Führungsspieler in die Nationalmannschaft einberufen und spielte auf einer Asienreise am 14.12.2004 von Anfang an gegen die Auswahl Japans. Er konnte mit seinen Teamkollegen einen sicheren 3:0 Erfolg einfahren.

In der darauffolgenden Saison wurde er Kapitän der Roten Teufel, konnte allerdings die in ihn gesteckten Erwartungen nicht erfüllen und seine Leistungen ließen nach, so wie auch die des gegen den Abstieg spielenden FCK. Trainer Wolfgang Wolf stellte Engelhardt auch mehrmals als linken Verteidiger auf. Als der FCK dann 2006 in die Zweitklassigkeit abgestiegen war verließ Engelhardt nach 62 Einsätzen und drei erzielten Treffer den am Betzenberg spielenden Verein in Richtung Nürnberg.

Allerdings zog sich dieser bei seinem letzten Einsatz für die Lauterer einen Kreuzbandriss zu. Somit zögerte sich das Debüt des Marco Engelhardt beim 1. FC Nürnberg bis zum 03. März 2007 gegen Bielefeld hinaus. Engelhardt konnte in seinem ersten Einsatz ein Tor erzielen und von dort an wieder zu alter Stärke zurück finden. Er wurde auch bei den Franken zum Stamm- und Führungsspieler und konnte dort den größten Erfolg seiner Karriere feiern. 2007 gewann er mit seinem FCN den DFB-Pokal und konnte im Halbfinale sowie im Finale ein Tor erzielen.

In der darauffolgenden Saison verlor er seinen Stammplatz und wurde zum Formaufbau sogar zur "Nürnberger Zweiten" abkommandiert. Gegen Saisonende hätte er als erfahrener Spieler das Ruder des absteigenden "Clubs" noch herumreissen sollen, was ihm nicht gelang.

In der 2. liga kam er dann nur noch auf zwölf Einsätze, wobei er nur 2 mal durchspielen durfte. So wechselte der ehemalige Nationalspieler zurück zu alter Wirkungsstätte, dem KSC. Dort kam er in der Rückrunde auf 11 Bundesligaeinsätze, konnte aber am sportlichen Abstieg des Karlsruher SC nichts mehr rütteln.

Aber immerhin war der erfahrene Spieler dann wieder Stammspieler im Zweitligateam des KSC. Obwohl er einen Vertrag bis 2012 inne hatte wurde das Arbeitsverhältniss vorzeitig am Ende der Saison 2010/11 in beiderseitigem Einverständnis aufgelöst.

Nach einem Probetraining beim englischen Zweitligisten Peterborough United wurde er dann in einem Testspiel eingesetzt. Einen Vertrag erhielt er aber nicht. So kam es dass er zur Rückrunde der Saison 2011/12 zurück zu seinem Jugendverein in die 3. Liga kehrte. Dort wurde er flexibel in der Defensive eingesetzt und spielte in jeder Partie der Rückrunde.

Besonderheiten


Marco Engelhardt spielt wieder bei seinem Jugendverein

Er spielte 3 Mal in der A-Nationalmannschaft

Ebenfalls spielte er für das Team 2006 6 Mal und erzielte 2 Tore

Auch in der U21 spielte der Mittelfeldakteur

Engelhardt war auch im Kader des Nationalteams als man 2005 3. im Confed Cup wurde.

Mit Nürnberg wurde er 2007 DFB-Pokal-Sieger.

Engelhardt spielte 106 mal in der 1. Bundesliga

Daten und Statistiken


Vorname: Marco
Nachname: Engelhardt

Größe: 1,86 Meter
Gewicht: 72 Kg

geb. am/in: 03.12.1980 in Bad Langensalza
Alter: 31 Jahre

Nationalität: deutsch
Position: defensives Mittelfeld

bisherige Vereine: Bad Langensalza; Rot-Weiß Erfurt (2x), Karlsruher SC (2x); 1. FC Kaiserslautern; 1. FC Nürnberg;

aktueller Verein: Rot-Weiß Erfurt

Vertrag bis: 30.06.2015

Einsätze/Vorkommnisse
1. Bundesliga: 106 Einsätze, 7 erzielter Treffer, 9 Torvorlagen
2. Liga: 131 Einsätze, 7 erzielte Treffer, 15 Torvorlagen
3. Liga: 30 Einsätze, 1 erzielte Treffer, 2 Torvorlagen
Regionalliga: 65 Einsätze, 6 erzielte Tore, 0 Torvorlagen
UEFA-CUP: 5 Einsätze, 0 erzielte Treffer, 0 Torvorlagen
DFB-Pokal: 20 Einsätze, 6 erzielte Treffer, 2 Torvorlage
Nationalmannschaft Deutschland: 3 Einsätze, 0 erzielte Treffer, 0 Torvorlagen
-davon Confederations Cup: 1 Einsätze, 0 erzielte Treffer, 0 Torvorlage
Team 2006: 6 Einsätze, 2 erzielte Treffer, 0 Torvorlagen

Exklusiv-Interview mit 3-liga.com


3-Liga.com: Herr Engelhardt, vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben. Gibt es etwas, auf das Sie gerne zurück blicken in Ihrer bewegten Laufbahn? Was war das Highlight Ihrer Karriere? Was war die schönste Zeit?

M.E.: Im Fußball ist es so. Die schönsten Dinge sind immer die Erfolge. Für mich war es ein großartiges Gefühl, mit Nürnberg Pokalsieger zu werden und ich konnte auch noch mit meinen Toren im Halbfinale und im Finale dazu beitragen. Diese Ehre wird nur wenigen Profis zu teil. Auch etwas sehr schönes war es, 2004 im Trikot der deutschen Nationalmannschaft von Beginn an zu spielen.

3-Liga.com: Gibt es etwas, was Sie anders machen würden wenn Sie die Chance dazu hätten?

M.E.: Ich bin jemand der immer nach links und rechts geschaut hat und sich immer in den Dienst anderer Leute gestellt hat und nie egoistisch war. Vielleicht hätte ich aber genau dies sein sollen.

3-Liga.com: Zu welchem bisherigen Verein haben Sie die größte Bindung?

M.E.: Erfurt natürlich. Der RWE ist und bleibt mein Heimatverein. Da mag kommen was will. Ein weiterer Verein zu dem ich eine sehr große Bindung habe ist der KSC. Immerhin habe ich dort 6 Jahre zugebracht.

3-Liga.com: Was war das Spiel im Trikot von Erfurt, an welches Sie sich am liebsten zurück erinnern?

M.E.: Es war wichtig für mich, nach einem schwierigen Jahr mein erstes Pflichtspiel 2012 gegen Bremen 2 zu absolvieren.

3-Liga.com: Nach einer starken letzten Saison startete man diese Saison nicht so optimal. Welchen Grund gibt es dafür? Wie sehen Sie das? Wie wohl fühlen Sie sich in Erfurt? Wie sind die sportlichen Bedingungen hier?

M.E.: Ich persönlich fühle mich hier sehr sehr wohl. Erfurt ist eine wunderschöne Stadt und ich habe meine Familie und Verwandten hier. Es ist wie gesagt so etwas wie meine Heimat.
Das der Saisonstart und der aktuelle Saisonverlauf nicht so optimal verliefen hat mehrere Gründe. Viele wichtige Spieler haben den Verein verlassen. Außerdem sind viele neue Spieler zu uns gestoßen, auch einige Nachwuchsspieler sind nachgerückt. Das braucht Zeit.
Die Bedingungen hier sind soweit ganz gut, sollten allerdings noch professionalisiert werden. Was aber wirklich her muss ist ein neues Stadion.

3-Liga.com: In dieser Saison sind sie definitiv alleine schon auf Grund Ihrer Erfahrung eine Bereicherung für den RWE und auch für die gesamte 3. Liga. Gibt es jedoch auch einen Teamkollegen den Sie besonders hervorheben können? Auch eventuell ein Talent, dem Sie eine rosige Zukunft voraus sagen können?

M.E.: Wie haben viele talentierte junge Spieler die wirklich was drauf haben. Zwei Beispiele wären Drexler und Möhwald. Aber sie müssen noch hart an sich arbeiten. Ansonsten steht für mich das Team im Vordergrund.

3-Liga.com: Wie ist die Stimmung in der Mannschaft in Bezug auf die Trainerentalssaung? Und auf die Absage von Herrn Preußer? Hatte die Mannschaft oder Sie einen Wunschkandidaten?

M.E.: Stefan Emmerling hat sehr gute Arbeit gemacht. An der Trainerwahl waren wir nicht beteiligt.

3-Liga.com: Wie ist Ihre Meinung über den aktuellen Kader? Gibt es Ihrer Meinung nach eine Position, die man vielleicht verstärken müsste?

M.E.: Jede Verstärkung ist gut für jede Mannschaft, sofern sich diese auch als Verstärkungen erweisen. Außerdem ist ein breiter besetzter Kader von Vorteil, da dies den Konkurrenzkampf belebt und auch das Trainingsniveau deutlich anhebt.

3-Liga.com: Eine Frage zu den Neuzugängen. Konnten diese sich bereits im Team voll involvieren und welche Meinung haben Sie von Ihnen?

M.E.: Meiner Meinung nach wurden alle gut aufgenommen. Nur wenn man sich wohl fühlt kann man seine persönliche Bestleistung immer und immer wieder abrufen. Die Neuen, das sind alles gute Jungs und tolle Charaktere.

3-Liga.com: Woran liegt es, dass man momentan nicht so erfolgreich ist, Ihrer Meinung nach?

M.E.: Wichtig ist, das wir momentan einfach unsere Chancen nicht kosequent genug nutzen. Gerade in den entscheidenden Situation in unserem, sowie im gegnerischen Strafraum agieren wir noch nicht entschlossen genug, teilweise blauäugig.

3-Liga.com: Denken Sie, dass die Länderspielpause dem Kader gut tut?

M.E.: Das ist etwas gespalten. Nach den anstrengenden englischen Wochen tut eine Pause natürlich gut. Was allerdings einen faden Beigeschmack hat ist es, wenn man auf die Tabelle sieht. Dann fällt das warten auf den nächsten Spieltag schwerer.

3-Liga.com: Was war bisher das beste Spiel Ihrer Mannschaft diese Saison in Ihren Augen?

M.E.: Vom Ergebnis her war das eindeutig gegen Borussia Dortmund II. Allerdings war es gut, wie wir gegen Offenbach zumindest 60 Minuten aufgetreten sind. Das war doch schon sehr nah an dem, was wir spielen können. Das war nah an unserem Leistungslimit.

3-Liga.com: Wie beurteilen Sie die Fankultur? Wie stehen Sie zu dem aktuellen Thema „Pyrotechnik legalisieren oder nicht“?

M.E.: Das ist derzeit ein schwieriges Thema. Als Spieler mag man es, wenn die eigenen Fans eine tolle Stimmung machen, es kitzelt noch ein klein bisschen mehr aus einem heraus. Dazu gehört meiner Meinung nach auch Pyrotechnik. Aber wichtig in diesem Bezug ist, dass niemand gefährdet wird und das kontolliert veranstaltet wird.

3-Liga.com: Was würden Sie sich von den RWE-Fans noch wünschen?

M.E.: Ich wünsche mir von unseren Fans Zusammenhalt, gerade in schwierigen Phasen, wie wir gerade eine durchlaufen. Außerdem müssen sie verstehen, zwischen Mensch und Spieler zu unterscheiden und zu hinterfragen, wieso jemand nicht seine Bestleistung abruft, obwohl jeder immer darauf aus ist, zu tun was ihm möglich ist. Und dann wäre es toll wenn sie abwägen, was dann vielleicht dem Akteur hilft und dann zu unterlassen, was ihm schadet und nicht hilft.

3-Liga.com: Was ist das Saisonziel beim RWE? Welches ist ihr Eigenes kurz und mittelfristig?

M.E.: Unser kurzfristiges Ziel ist, so schnell wie möglich da unten raus zu kommen und mit dem Abstieg nichts zu tun haben zu müssen. Langfristig sollte das Ziel 2. Liga sein, besonders wenn die nötigen Bedingungen, wie z. B. Stadion usw. geschaffen worden sind.

3-Liga.com: Was zeichnet den Menschen Marco Engelhardt aus?

M.E.: Ich glaube, das sollten besser Andere beurteilen. Sie können das besser sagen als jemand selbst.

3-Liga.com: Was ist das Wichtigste für Sie?

M.E.: Das Wichtigste im Leben ist die Gesundheit. Außerdem sollte man an dem was man macht Freude haben in allen Lebenslagen. Das ist auch bei mir so und das Wichtigste für mich.

3-Liga.com: Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben. Wir und sicherlich alle Fans wünschen Ihnen weiterhin viel sportlichen Erfolg und vor allem, dass Sie weiterhin fit und gesund bleiben.

Quelle: wikipedia.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: