Mainz II kassiert späten Ausgleich gegen Osnabrück – Spielbericht

Sangaré hat dem VfL Osnabrück einen Punkt gesichert und konnte durch den späten Ausgleichstreffer der Mainzer U 23 einen Strich durch die Rechnung machen, die Mannschaft von Coach Schwarz muss weiter auf den ersten Sieg warten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Mainz II kassiert späten Ausgleich gegen Osnabrück – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Sandro Schwarz wechselte nach der 3:1 Niederlage gegen Paderborn vierfach und so starteten Watkowiak, Ihrig, Klement und Seydel für Aulbach, Rossmann. Parker und Lohkemper. Joe Enochs hingegen auf Osnabrücker Seite vertraute noch einmal der gleichen Elf, die auch gegen Duisburg gestartet war.

Von Anfang an ging es in dieser Partie rund und beide Teams hielten scheinbar von einer Abtastphase nicht viel. Chancen gab es früh und auf beiden Seiten und auch der erste Treffer sollte bereits nach 12 Minuten fallen. Seydel hatte sich für die Mainzer gut durchgese4tzt und war im Strafraum zu Fall gebracht worden, der Unparteiische zögerte keine Sekunde und Klement ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen, per Strafstoß auf 1:0 für die Hausherren zu stellen.

Osnabrück ließ sich aber nicht beirren und spielte munter weiter drauf los und machte das Spiel immer wieder schnell, Mainz II allerdings versuchte das Tempo nun mit der Führung im Rücken ein wenig zu drosseln und wollte den Vorsprung erst einmal verwalten, was dann auch gelang und nach einer halben Stunde spielte sich nun Vieles im Mittelfeld ab. Mainz agierte souverän und den Lila-Weißen fehlte ein wenig die Durchschlagskraft, kurz vor der Pause musste VfL-Keeper Gersbeck noch einmal voll auf der Höhe sein, um den zweiten Gegentreffer zu verhindern und so ging es mit 1:0 in die Pause.

Auch nach der Pause schien Mainz besser aus den Startlöchern zu kommen, doch Klement scheiterte erst an Gersbeck, im Nachfassen parierte der Teufelskerl noch einmal gegen Seydel im Sitzen. Im Gegenzug konnten die Lila-Weißen ein wenig überraschend den Ausgleich machen. Bastian Schulz hatte sich aus 20 Metern ein Herz gefasst und zum 1:1 getroffen. Und nur kurz darauf wäre beinahe der Doppelschlag der Niedersachsen geglückt, doch Arslan setzte bei einem Schuss ein wenig zu hoch an.

Und das Tempo des Spiels blieb hoch, Osnabrück war nun am Drücker, doch Mainz war die Mannschaft, die erneut in Führung ging. Seydel blieb nach toller Vorarbeit cool und machte das 2:1.

Es war ein offener Schlagabtausch und es ging weiter munter auf und ab. Die Zuschauer bekamen ein tolles Spiel zu sehen und in der Schlussviertelstunde wurde es noch spannender, als der eingewechselte Sangaré für Osnabrück ausgleichen konnte.

Die letzte Aktion gehörte dann wieder dem Gastgeber und erneut musste Gersbeck Alles investieren, um einen Treffer zu verhindern. In der Nachspielzeit kam Seydel aus fünf Metern Torentfernung zum Kopfball, doch der Keeper parierte bärenstark und so blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 10.08.2016 um 19.00 Uhr (3. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 2 : 2 (1:0)

Tore: 1:0 Klement (12. Foulelfmeter), 1:1 Bastian Schulz (51.), 2:1 Seydel (66.), 2:2 Sangare (76.)

1. FSV Mainz 05 II: Watkowiak - Costly, Häusl, Ihrig, Neubauer - Steinmann, Bohl - Pflücke (82. Parker), Klement (90.+2 Mörschel), Bouziane (88. Lohkemper) - Seydel

VfL Osnabrück: Gersbeck - Dercho, Syhre, Pisot, El-Bouazzati - Reimerink (74. Sangare), Bastian Schulz, Groß, Heider - Wriedt (46. Arslan), Savran (86. Kristo)

Zuschauer: 1198

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: