Magdeburg besiegt Bremer U 23 – Spielbericht

Der 1. FC Magdeburg konnte sich mit dem zweiten Sieg in Folge von den Abstiegsplätze absetzen und ist nun auf dem 12. Tabellenplatz angekommen. Bremen hingegen muss kassierte hingegen die fünfte Niederlage und rangiert auf Rang 16.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Magdeburg besiegt Bremer U 23 – Spielbericht
Foto: Gelbe Karte für Brandt (imago/foto2press)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Beide Mannschaften waren von Anfang an bemüht, allerdings machten Fehlpässe die meisten Angriffe zu Nichte. Magdeburg versuchte sich immer mit langen Bällen, die aber zumeist ungefährlich waren.

Nach einem Fehler der Bremer wurden die Gäste dann aber nach einer Viertelstunde eiskalt bestraft und schon stand es 1:0 für den FCM. Handke und Ernst hatten sich den Ball erobert und schon ging es ganz schnell. Sowislo kam im Strafraum zum Abschluss und markierte die Führung der Gastgeber.

Die U 23 des Bundesligisten ließ sich aber durch den Rückschlag nicht beirren und spielte munter weiter nach vorne. Magdeburg hatte richtig Probleme gegen die Norddeutschen, die immer wieder Druck ausüben konnten. Glinker, der Magdeburger Keeper wurde nach 21 Minuten schon von Schmidt umkurvt, Hammann konnte gerade noch so für seinen Torhüter retten und den Ausgleich verhindern.

Immer wieder waren die Bremer am Ausgleich dran, doch es fehlte am Abschluss. Magdeburg lauerte auf Konter und wäre so beinahe noch vor der Pause zum Erfolg gekommen, aus aussichtsreicher Position rutschte Beck beim Abschluss aber weg.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf kaum und Bremen blieb hartnäckig, Die Nachwuchskicker des kriselnden Bundesligisten drängten permanent auf den Ausgleich. Magdeburg hatte mittlerweile auf eine Fünferkette umgestellt und machte so den eigenen Strafraum geschickt dicht, was ein Durchkommen extrem erschwerte.

Es war bis in die Schlussphase hinein eine hart umkämpfte Partie, bei der auch die körperliche Komponente nicht zu kurz kam, aber Unparteiische Justus Zorn behielt stets den Überblick. Der SVW warf mittlerweile Alles nach vorne und so taten sich natürlich Lücken auf. In den letzten zehn Minuten war dann Bytyqi frei und kam aus zehn Metern zum Abschluss, Glinker parierte aber glänzend und so blieb es bei der Führung der Hausherren.

Am Ende sollte nach einem Konter in der Nachspielzeit dann die Vorentscheidung fallen. Bei einem Bremer Standard war sogar Keeper Zetterer mit nach vorne gegangen, letztlich bediente beim Gegenstoß Farrona Pulido den besser postierten Chahed, der den 2:0-Endstand herstellte.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 21.09.2016 um 18.30 Uhr (8. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 2 : 0 (1:0)

Tore: 1:0 Sowislo (14.), 2:0 Chahed (90.+3)

1. FC Magdeburg: Glinker - Butzen, Sprenger, Handke, Hammann - Sowislo, Brandt - Farrona Pulido (64. Chahed), Schwede, Ernst (46. Löhmannsröben) - Beck (86. Puttkammer)

SV Werder Bremen II: Zetterer - Veljkovic, Verlaat, Rehfeldt - Niklas Schmidt, Aidara - Zander, Kazior, Jacobsen - Johannes Eggestein (67. Bytyqi), Lorenzen (75. Jensen)

Zuschauer: 12.238

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: