Magdeburg: Lars Fuchs beendet Karriere

33-jähriger Routinier zieht im Sommer einen Schlussstrich.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Magdeburg: Lars Fuchs beendet Karriere
Foto: 1. FC Magdeburg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Lars Fuchs vom Aufsteiger 1. FC Magdeburg hat sein Karriereende bekanntgegeben. Im Sommer ist für den 33-jährigen Routinier, der sich im Viertelfinalspiel des Landespokals von Sachsen-Anhalt beim Oberligisten VfL Halle 1896 (4:0) vor wenigen Tagen einen Muskelbündelriss in der rechten Wade zuzog, also Schluss. Aller Voraussicht nach wird der Stürmer wegen seiner schweren Verletzung kein Spiel mehr für die Magdeburger absolvieren.

„Unabhängig vom Muskelbündelriss habe ich bereits vor einigen Wochen für mich beschlossen, meine Karriere mit Abschluss der Saison zu beenden“, betont Fuchs, der bereits in der Saison 2009/2010 für den FCM am Ball war und nach drei Jahren bei der U 23 von Hannover 96 wieder nach Magdeburg zurückgekehrt war. Weitere Stationen in seiner Laufbahn: Eintracht Braunschweig, der VfL Osnabrück und der FC Carl Zeiss Jena.

„Großartige Fans, eine einmalige Stimmung, ein unglaublicher Verein - der 1. FC Magdeburg ist etwas ganz Besonderes in meiner Spielerkarriere. Im letzten Jahr habe ich mir meinen persönlichen Traum erfüllt und bin mit dem FCM in den Profifußball aufgestiegen“, betont Fuchs. FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik erklärt: „Wir werden in den kommenden Tagen die konkreten Schritte seiner beruflichen Ausrichtung in einer anderen Position beim 1. FC Magdeburg besprechen.“

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: