Loboué ab kommender Saison in Regensburg

Der Torhüter des SV Wacker Burghausen, Stephan Loboué, und der SSV Jahn Regensburg gaben heute bekannt, dass man sich auf eine Zusammenarbeit in der kommenden Saison verständigt hat. Gerüchte um diese Transfer bestanden bereits seit einigen Wochen. Der deutsch-ivorische Torhüter kommt ablösefrei vom Absteiger und erhielt einen Vertrag bis 2016 mit der Option auf ein weiteres Jahre. Bernhard Hendl hätte als Perspektivspieler hinter Loboué gehalten werden sollen, schlug ein Vertragsangebot allerdings aus und verlässt den SSV.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Loboué ab kommender Saison in Regensburg
Foto: Foto Butzhammer
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn, ist überzeugt, dass der Neuzugang über wertvolle Qualitäten verfügt, was er in Burghausen in der laufenden Saison nur all zu gut bewiesen hat. "Wir haben mit Stephan Loboué einen absoluten Führungsspieler mit Zweitligaformat dazugewonnen, der uns nicht nur sportlich sondern auch als Persönlichkeit helfen wird, unsere Ziele zu erreichen.“

Loboué selbst schlug einige, finanziell bessere Angebote aus. "Ich habe das beste Gesamtpaket für mich gewählt. Christian Keller hat mich mit seinem Konzept und der Rolle, die er für mich vorgesehen hat, vollkommen überzeugt. Ich sehe hier eine gute Perspektive und freue mich schon darauf, im neuen Stadion für den Jahn zu spielen.“

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: