Klare Mehrheit auf DFB-Bundestag: 3. Liga bleibt eingleisig

Saarländischer Antrag enthält lediglich 18 von 253 Stimmen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Klare Mehrheit auf DFB-Bundestag: 3. Liga bleibt eingleisig
Foto: FU-Sportfotografie
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der Außerordentliche Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat am Montag einen Antrag des Saarländischen Fußballverbandes auf die Einführung einer zweigleisigen 3. Liga (Nord und Süd) mit jeweils 18 Vereinen ab der kommenden Saison 2020/2021 mit großer Mehrheit abgelehnt. Lediglich 18 der insgesamt 253 Delegierten stimmten für den Vorschlag, den der Südwest-Regionalligist SV 07 Elversberg ausgearbeitet und eingebracht hatte. Dabei wäre eine Zwei-Drittel-Mehrheit erforderlich gewesen. 220 Delegierte stimmten gegen den Antrag, 15 enthielten sich. Damit bleibt es bei einer eingleisigen 3. Liga.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: