KFC Uerdingen: Vollath gibt Comeback

29-jähriger Stammtorhüter kam im Spiel bei Hansa Rostock zum Einsatz.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

KFC Uerdingen: Vollath gibt Comeback
Foto: KFC Uerdingen 05
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die lange Zwangspause hatte für René Vollath, Stammtorhüter des KFC Uerdingen 05, ein Ende. Der 29-Jährige gab in der Partie am Samstag beim ehemaligen Bundesligisten FC Hansa Rostock (1:1) sein Comeback. Ein Innenbandriss im Knie hatte Vollath zwei Monate lang außer Gefecht gesetzt. Er war in dieser Zeit von Ersatztorwart Robin Benz (23) vertreten worden.

Obwohl Vollath wieder fit ist, plagen den neuen KFC-Trainer Heiko Vogel große personelle Sorgen. Neben den drei Langzeitverletzten Ali Ibrahimaj, Adam Matuschyk und Adriano Grimaldi fielen noch fünf weitere Spieler aus. Maximilian Beister muss nach einem grippalen Infekt noch Antibiotika nehmen und fehlt weiterhin. Roberto Rodriguez war wegen der fünften Gelben Karte gesperrt. Stefan Aigner ist Vater geworden und war deshalb in Rostock ebenfalls nicht dabei. Necirwan Khalil Mohammad hat erneute Probleme mit seiner Gesichtsverletzung und Oguzhan Kefkir hat mit einem Magen-Darm-Virus zu kämpfen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: